AK 50 Damen

Herzlich Willkommen bei den AK 50 Damen

Gut vorbereitet in die Saison

Schon zu Zeiten, als die Temperaturen noch tief im Keller waren, arbeiteten die AK 50 Damen des GC Reutlingen-Sonnenbühl bereits an ihrer Form. Wintertraining bei Golf-Pro Florian Bitzer in der Scope-Box in Hechingen stand auf dem Programm. Und so gehen die Damen um Teamchefin Brigitte Trautwein sehr gut vorbereitet in die neue Saison.

Zudem sind inzwischen dem allgemeinen Mannschaftstraining auch noch zahlreiche Privatstunden gefolgt, so dass das Spiel jedes einzelnen Teammitglieds stabil ist, es wenig Fehler aufweist und durchaus zu Hoffnungen Anlass gibt. „Auch bei der Auslosung und der Anzahl der Ligaspiele haben wir es dieses Jahr gut getroffen“, konstatiert Brigitte Trautwein. Die Plätze seien alle innerhalb einer Stunde erreichbar, so dass möglicherweise die eine oder andere Proberunde zusätzlich herausspringt. Der ganz große Vorteil ist jedoch, dass die Damen keine Übernachtung mehr einplanen müssen.

Vier Ligaspiele stehen im BWG-Wettkampfkalender – in den vergangenen Jahren waren es immer fünf Termine – ein weiterer positiver Aspekt für die anstehende Saison. Und während alle anderen Teams im Club bereits Ende April ihr erstes Ligaspiel bestreiten müssen, steigt das Spiel der AK 50 Damen erst am 2. Juni, was die Vorbereitungszeit nochmals verlängert.

Die größte Herausforderung, was den Platz anbelangt, stellt sich gleich beim ersten Spiel im Juni ein. Die Reutlingerinnen sind an diesem Tag Gast beim Golfclub Hohenstaufen. Der Platz ist den Damen noch bestens aus dem Jahr 2016 bekannt. Und nicht alle haben gute Erinnerungen an diesen Tag. Höhen und Tiefen können da sehr schnell und sehr nah beieinander liegen, weist der Platz doch einige Tücken auf. Ganz zu schweigen von den Grüns, die auch nicht ohne sind. Schon zwei Wochen später geht es direkt weiter für das Team von der Schwäbischen Alb. Die Damen sind Gast beim GC Kirchheim-Wendlingen. Die Mannschaft sei noch eine „unbekannte Größe“, meint Brigitte Trautwein. Der Platz ist den meisten allerdings aus den letzten Jahren von regelmäßigen Freundschaftsspielen her bestens bekannt.

Den Abschluss bildet das Spiel gegen den GC Bad Überkingen. Platz und Gegner kennt man sehr gut. Zu dem ebenfalls auf der Schwäbischen Alb gelegenen Club besteht, seit die Damen in der AK 50-Liga spielen, eine gute Freundschaft, was natürlich heißt, dass die Stärken der Bad Überkingerinnen wohl bekannt sind. Doch die Damen sind gewappnet, bestens motiviert und vorbereitet und bis zum Start am 2. Juni wird Trainer Florian Bitzer noch an den letzten Feinheiten arbeiten. „Wir brauchen uns nicht zu verstecken“, gibt Brigitte Trautwein die Parole für die neue Saison aus. Am Ende wird dann zusammengerechnet.


Unser Kader 2018

Die Mannschaft besteht aus folgenden Spielerinnen: Elisabeth Schaal, Hannelore Schaal, Heidemarie Köble, Ingrid Wörner, Monika Barz, Gitti Fetzer, Annette Seiz, Ursula Leibfritz, Hede Glaser, Monika Pietschmann-Eschle, Sabine Baldermann, Brigitte Stein, Gertrud Wiegand, Captain: Brigitte Trautwein.

Unsere Spieltermine 3. Liga Gruppe F
02.06.2018 Golfclub Hohenstaufen
16.06.2018 Golfclub Kirchheim-Wendlingen
14.07.2018 Heimspiel
08.09.2018 Golfclub Bad Überkingen

Gruppentraining im Mai

Termine für Gruppentraining bei Pro Thilo Greiner, jeweils von 18:30 - 20:00 Uhr.
Pitch, Chip, Putt

Dienstag, 29. Mai.
Die Trainingseinheiten können am Schwarzen Brett im Clubhaus oder direkt per Mail unter thilo.greiner@gmx.de gebucht werden: Preis pro Person: 25.-€ Teilnehmerzahl: min. 4 max. 10.   

Greenfee- Sparfüchse aufgepasst

Greenfee-Special für Schwaben und Zugereiste jeden Montag* und Donnerstag* für 18-Löcher € 35,00 als Gast golfen! Golf genießen auf dem Meisterschaftsplatz des GC Reutlingen-Sonnenbühl! Gültig das ganze Jahr 2018! Greenfee für 9-Löcher zu € 25,00! Schönes Spiel und viel Freude beim Sparen!
*Gilt nicht an Feiertagen.  

ACHTUNG! Kanone am Freitag um 14.30 Uhr zum Silver-Cup-Start

Der Silver-Cup 2017 war der Hit, der Silver-Cup 2018 ist schon zum Start einer. Die Teilnehmerliste quillt über, gleichzeitig sollen auch die Golfer mit spätem Startwunsch noch mitmachen können. Deshalb gibt es am Freitag, 25. Mai, um 14.30 Uhr einen Kanonenstart, wobei die vorderen Bahnen frei bleiben, so dass ab etwa 17.30 Uhr von Bahn 1 wieder gespielt werden kann. Die Silver-Cup-Teilnehmer essen nach der Runde dann gemeinsam - im Startgeld von 20 Euro ist ja ein Tagesessen inklusive.   

"Bahn frei" am 28. Mai

Für alle Neueinsteiger, die letztes Jahr ihre Platzreife erworben haben oder für die, die sich noch ein wenig unsicher fühlen auf dem Platz, startet am Montag, 28. Mai, ab 17 Uhr, wieder unsere Aktion "Bahn frei". Bis 20 Uhr sind die Bahnen 1-5 für die Neu-Golfer reserviert. Begleitet werden Sie von einem erfahrenen Golfer, der wichtige Tipps für das Verhalten auf dem Platz gibt. Mitglieder werden gebeten, in dieser Zeit an der Bahn 6 einzusteigen!  

Ebbes zom Schaffa

Liebe Mitglieder, wenn Sie in unseren internen Bereich gehen, finden Sie unter Club/Mitglieder intern/Ebbes zom Schaffa die aktuellen Einsätze und Termine.  

Premium Partnerclubs 2018

Liebe Mitglieder, wir dürfen Ihnen mitteilen, dass nun auch der Golfclub Schloss Weitenburg ab sofort zu unseren Premium Partnerclubs gehört. Nochmals zu Ihrer Erinnerung, neben dem GC Schloss Weitenburg gehören: GC Hechingen, GC Sigmaringen, GC Donau-Riss sowie der GC Golfoase Pfullinger Hof. Bei allen Clubs bekommen Sie von Montag - Sonntag eine Greenfee- Reduzierung von 50% auf den regulären Greenfeepreis. Voraussetzung ist der DGV-Ausweis mit der goldenen "R" Kennzeichnung!  

Bespielen der Bahnen 1 und 2

Die Bahnen 1 und 2 sind wieder eingeschränkt bespielbar! Bitte folgendes beachten:
1. Die Bahn 1 ist auf Sommergrüns bespielbar. Die Neueinsaaten an den Bahnen 1 und 2 (Wildschweinschäden) sind Boden in Ausbesserung auf dem nicht gespielt werden darf. Es müssen für die straflose Erleichterung die Drop-Zonen in Anspruch genommen werden. Es gibt 3 Drop-Zonen an Bahn 1. Sie befinden sich auf Höhe des Wintergrüns (1), links von der Einzäunung (2) und rechts von der Einzäunung (3). Die Drop-Zone an Bahn 2 befindet sich nach dem Herren- und Damenabschlag auf dem Fairway. Für SpielerInnen auf Bahn 4, deren Ball in der Umzäunung an Bahn 2 landet, gilt die Fläche ebenfalls als Boden in Ausbesserung. Es darf straflos Erleichterung in Anspruch genommen werden (1 Schlägerlänge).
2. Das Betreten der gesperrten Flächen ist strengstens verboten! Wer zuwiderhandelt, zahlt 100.- Euro in die Jugendkasse. Bälle, die im gesperrten Bereich landen, dürfen nur mit einer Ballangel von außerhalb herausgeholt werden.