AK 50 Herren qualifizieren sich für Aufstiegsspiel

Die Reutlinger Herren AK50 zusammen mit Mitstreitern vom Fürstlichen GC Oberschwaben beim Gruppenfoto.

Golfteam lässt sich Gruppensieg beim Auswärtsspiel im GC Hochstatt nicht mehr nehmen

Vorigen Samstag, am 9. September, stand für die AK50 Herren das letzte der fünf Ligaspiele auf dem Programm. Gespielt wurde beim GC Hochstatt Härtsfeld-Ries in Neresheim. Die Ausgangssituation für die Reutlinger Spieler war nicht schlecht, sie führten vor dem letzten Spieltag in der Gruppe F mit 16 Schlägen Vorsprung auf den Gruppenzweiten, dem Fürstlichen Golfclub Oberschwaben aus Bad Waldsee und mit 54 Schlägen vor dem Dritten in der Gesamtwertung, dem gastgebenden GC Hochstatt Härtsfeld-Ries II.

Der Vorsprung vor dem gastgebenden Club aus Hochstatt war trotz deren Heimspiels groß genug, um an Ende als Gruppensieger die Saison zu beenden. Viel geringer dagegen war der Vorsprung zu den spielstarken Oberschwaben, so dass es darum ging, die Oberschwaben in Schach zu halten, um Tabellenführer zu bleiben.

Da die gastgebende Mannschaft von der Ostalb in diesem Jahr zum ersten Mal in unserer Gruppe F war, kannten die meisten Reutlinger Spieler den Platz des gastgebenden Clubs bisher überhaupt nicht. Damit war klar, dass auf jeden Fall eine Proberunde gespielt werden musste, zumal es im letzten Spiel der Saison 2017 für die Reutlinger Golfer um den Gruppensieg ging. Also reiste die durch Verletzungen ersatzgeschwächte Mannschaft der Reutlinger bereits am Freitag zur Proberunde auf die Ostalb, um dort zu übernachten und sich gewissenhaft auf das letzte Ligaspiel der Saison vorzubereiten. „Weil wir unsere Mitbewerber um den Gruppensieg nicht aus den Augen lassen wollten, haben wir das gleiche Hotel wie die Oberschwaben gebucht“, so der Mannschaftskapitän der Reutlinger, Horst Schäfer, augenzwinkernd. Nach einer Proberunde am Freitag bei bestem Wetter trafen sich beide Teams am Abend im Hotel in freundschaftlicher Atmosphäre.

Nachdem bei den bisherigen vier Spieltagen immer sehr gute Bedingungen, was Wetter und Platzbedingungen anbelangte, herrschten, hatten die Spieler am letzten Spieltag nicht so viel Glück. Dauerregen und Temperaturen um 13 Grad und teilweise miserable Grüns forderten alle Spieler. Trotz dieser Bedingungen wurden jedoch gute Ergebnisse gespielt.

Wider Erwarten konnten die Golfherren vom gastgebenden Club ihr Heimspiel nicht gewinnen und wurden hinter dem spielstarken Team des Fürstlichen Golfclubs Oberschwaben mit drei Schlägen Rückstand nur Zweiter. Die Reutlinger belegten mit acht Schlägen Rückstand auf die Oberschwaben an diesem Tag den dritten Platz. Damit war klar, der Vorsprung vor dem letzten Spieltag hatte gereicht, und der GC Reutlingen-Sonnenbühl gewann die Gesamtwertung der 3.Liga, Gruppe F, mit acht Schlägen Vorsprung vor dem Fürstlichen Golfclub Oberschwaben und mit 49 Schlägen vor dem GC Hochstatt Härtsfeld II.

Die Tabelle nach dem letzten Spieltag:

  • 1. GC Reutlingen-Sonnenbühl 397,5 Schläge über CR
  • 2. Fürstl. Golfclub Oberschwaben II 405,5 Schläge über CR
  • 3. GC Hochstatt-Härtsfeld-Ries II 446,5 Schläge über CR
  • 4. GC Teck 464,5 Schläge über CR
  • 5. GC Ulm 489,5 Schläge über CR

Das Gesamtergebnis zeigt, dass es am Ende doch ziemlich eng zuging. „Wir sind an diesem Spieltag zwar nur Dritter geworden, aber unser Volker Brändle hatte einen glänzenden Tag und gewann mit 37 Punkten die Nettowertung und verbesserte sein Handicap auf 8,0. Unterspielungen an einem Liga Spieltag sind sehr selten und immer besonders wertvoll, da diese auch noch der Mannschaft helfen“, lobte Captain Horst Schäfer Volker Brändle. Letztlich war es die konstante Mannschaftsleitung über alle Spieltage, die den kleinen Unterschied ausgemacht hatte um am Ende die Nase knapp vorn zu haben. Dies betonte auch der Mannschaftskapitän der unterlegenen Oberschwaben Eugen Loderer und gratulierte den Reutlinger Herren zum Gruppensieg.

Im Einzelnen wurden folgende Ergebnisse gespielt:

  • 1. Volker Brändle 80 Schläge
  • 2. Alfred Michelberger 85 Schläge
  • 3. Jürgen Schaich 86 Schläge
  • 4. Wolf-Dieter Baumann 94 Schläge
  • 5. Horst Schäfer 95 Schläge
  • 6. Herbert Kittelberger (101) Schläge nicht in Wertung

Als Sieger der Gruppe F qualifizierten sich die Reutlinger Golfherren damit auch diesem Jahr wieder für das Aufstiegsspiel für die BWGV 2.Liga Herren AK 50. Die acht Gruppenersten der 3. Liga kämpfen am 23. September in Golfclub Drei Thermen in Bad Bellingen um vier Aufstiegsplätze in die 2.Liga. Qualifiziert sind die Mannschaften folgen-der Golfclubs: Markgräflerland Kandern, Schwäbisch Hall, Heilbronn-Hohenlohe, Kirchheim-Wendlingen II, Königsfeld, Baden GCC, Baden-Baden und Reutlingen Sonnenbühl.

Betrachtet man die gespielten Gesamtergebnisse aller Mannschaften, muss man ganz nüchtern feststellen, dass die Reutlinger krasser Außenseiter sind. Mit 397,5 Schlägen hat das Team von der Schwäbischen Alb die meisten Schläge aller Teams gebraucht. Der Gruppenbeste, der GC Markgräflerland Kandern, hat sage und schreibe 94,5 Schläge weniger gebraucht, und der viertbeste, GC Kirchheim-Wendlingen II, hat 61,5 Schläge besser gespielt als die Reutlinger. Das Aufstiegsspiel wird wohl für die Reutlinger AK50 Herren auch in diesem Jahr wieder eher eine „mission impossible“. „Wir haben zwar unser Saisonziel erreicht, aber wir werden beim letzten Spiel der Saison nochmals alles geben, denn die Hoffnung stirbt zuletzt“, so Teamchef Schäfer.

Startlisten, Ergebnislisten und Stand Race to Sonnenbühl ab jetzt im internen Bereich

Liebe Mitglieder, im Rahmen der europäischen Datenschutzgrundverordnung haben wir die Start- und Ergebnislisten für Turniere und den Stand für das Race to Sonnenbühl aus dem öffentlichen Turnierkalender entfernt. Zum Einsehen dieser Listen klicken Sie bitte auf den Reiter Turniere/Race to Sonnenbühl, dann tauchen die beiden Listen oder die Log-In-Maske direkt auf. Geben Sie nun bitte das Log-In für Mitglieder ein. Wie bisher auch können Sie sich auf dem Turnierkalender die Ausschreibung ansehen oder sich für ein Turnier ihrer Wahl anmelden. Wenn Fragen, sind helfen wir Ihnen gerne weiter. Ihr Sekretariat.  

Gruppentraining im Juli

Termine für Gruppentraining bei Pro Thilo Greiner, jeweils von 18:30 - 20:00 Uhr.
Chip und Putt:
Dienstag, 10. Juli
Pitch:
Dienstag, 17. Juli
L
anges Spiel:
Dienstag, 24. Juli
Pitch & Chip:
Dienstag, 31. Juli.
Die Trainingseinheiten können am Schwarzen Brett im Clubhaus oder direkt per Mail unter thilo.greiner@gmx.de gebucht werden: Preis pro Person: 25.-€ Teilnehmerzahl: min. 4 max. 10.   

"Bahn frei" am 25. Juni

Für alle Neueinsteiger, die letztes Jahr ihre Platzreife erworben haben oder für die, die sich noch ein wenig unsicher fühlen auf dem Platz, startet am Montag, 25. Juni, ab 17 Uhr, wieder unsere Aktion "Bahn frei". Bis 20 Uhr sind die Bahnen 1-5 für die Neu-Golfer reserviert. Begleitet werden Sie von einem erfahrenen Golfer, der wichtige Tipps für das Verhalten auf dem Platz gibt. Mitglieder werden gebeten, in dieser Zeit an der Bahn 6 einzusteigen!  

Greenfee- Sparfüchse aufgepasst

Greenfee-Special für Schwaben und Zugereiste jeden Montag* und Donnerstag* für 18-Löcher € 35,00 als Gast golfen! Golf genießen auf dem Meisterschaftsplatz des GC Reutlingen-Sonnenbühl! Gültig das ganze Jahr 2018! Greenfee für 9-Löcher zu € 25,00! Schönes Spiel und viel Freude beim Sparen!
*Gilt nicht an Feiertagen.  

Ebbes zom Schaffa

Liebe Mitglieder, wenn Sie in unseren internen Bereich gehen, finden Sie unter Club/Mitglieder intern/Ebbes zom Schaffa die aktuellen Einsätze und Termine.  

ACHTUNG! Silver Cup verschoben

Aufgrund des Fußballspiels der deutschen Nationalmannschaft am Mittwoch, den 27. Juni um 16:00Uhr verlegen wir das Silver Cup Turnier auf Mittwoch, den 04. Juli! Wir bitten um Beachtung.  

Premium Partnerclubs 2018

Liebe Mitglieder, wir dürfen Ihnen mitteilen, dass nun auch der Golfclub Schloss Weitenburg ab sofort zu unseren Premium Partnerclubs gehört. Nochmals zu Ihrer Erinnerung, neben dem GC Schloss Weitenburg gehören: GC Hechingen, GC Sigmaringen, GC Donau-Riss sowie der GC Golfoase Pfullinger Hof. Bei allen Clubs bekommen Sie von Montag - Sonntag eine Greenfee- Reduzierung von 50% auf den regulären Greenfeepreis. Voraussetzung ist der DGV-Ausweis mit der goldenen "R" Kennzeichnung!  

Bespielen der Bahnen 1 und 2

Die Bahnen 1 und 2 sind wieder mit geringen Einschränkung voll bespielbar! Bitte folgendes beachten:
1. Die eingekreisten Flächen gelten als Boden in Ausbesserung (Regel 25-1). Der Ball darf herausgeholt aber nicht innerhalb dieser Flächen gespielt werden. Es darf straflos Erleichterung in Anspruch genommen werden (1 Schlägerlänge). Zudem ist das Durchfahren von Carts und Trolleys nicht erlaubt! 2. Ungewöhnlich beschaffener Boden (für Schäden durch Trockenstellen, die nicht als Boden in Ausbesserung gekennzeichnet sind). Kommt ein Ball auf einer kurzgemähten Fläche im Gelände auf einer durch Trockenheit beschädigten Stelle, darf der Ball straflos aufgenommen, gereinigt und innerhalb einer Schlägerlänge nicht näher zur Fahne hingelegt werden.