Bruno macht‘s möglich

Gertrud Frech siegte in der Nettoklasse A: Spielführer Michael Reiher (links), Ute Schall und Bruno Casola gratulierten. Fotos: Golfclub Reutlingen-Sonnenbühl e.V.

Thomas Rinn siegte souverän in der Nettoklasse C.

Da Bruno auf seinen Preis beim Nearest to the Pin verzichtete, rückte Günter Muckenfuß nach.

Beim Brutto auf Platz 3 gelandet: Bernd Ruof mit Ute Schall und Bruno Casola.

Caroline Foster gewann bei den Damen das Brutto.

Für seine Getränkefahrdienste wurde Dieter Maier von Bruno mit einem Preis bedacht.

Schöner Golftag und tolle Abendveranstaltung

Seit fast vier Jahren verantwortet Bruno Casola – besser bekannt als Bruno der Butler – die Gastronomie im Golfclub Reutlingen-Sonnenbühl. Zum Jahresende kehrt er dem Golfclub als Wirt den Rücken – aber nicht als Golfer und auch nicht als Turnierausrichter. Denn so viel verriet er am am späteren Abend: Auch 2020 wird es in Sonnenbühl ein Bruno der Butler-Turnier geben.
Am 17. August, bei der vierten Auflage dieses Turniers, standen dem in Italien geborenen Gastronom nicht nur der Wettergott zur Seite, sondern auch viele dienstbare Geister, die für den reibungslosen Ablauf tagsüber sorgten, denn der Chef griff selbst zum Schläger und durfte sich seiner neuen Leidenschaft hingeben. 44 Golferinnen und Golfer starteten ab 10 Uhr. Das Greenkeeping-Team hatte den Platz bestens präpariert und so stand einem gelungenen Turnier nichts mehr im Wege.
Vier Sonderpreise waren von Bruno ausgelobt worden. Gleich zu Anfang ging es an Bahn 3 darum, den Ball am nächsten an die Fahne zu spielen. Fast identisch waren die Entfernungen bei Golfern und Golferinnen. Caroline Foster siegte bei den Damen mit 5,60 Meter, sieben Zentimeter weiter entfernt war der Sieger bei den Männern: Bruno Casola selbst. Als Ausrichter verzichtete er jedoch gerne darauf und so kam Günter Muckenfuß in den Genuss des Preises. Beim Longest Drive der Damen siegte Julia Venohr vom GC Kitzingen mit einer Weite von 175 Metern, bei den Männern wurde kein Sieger ausgelobt – „entweder hat niemand das Fairway getroffen oder nicht den Mut gehabt, das Schild zu stecken“, mutmaßte Spielführer Michael Reiher bei der Siegerehrung.
Zu einem gelungenen Sponsorenturnier gehört selbstverständlich eine gute Halfwayverpflegung. Neben Flüssigem – ob mit oder ohne Alkohol – servierten Brunos Team eine Currywurst Spezial und leckere Schokotörtchen, die in Windeseile Abnehmer fanden.
Abnehmer fanden auch die exzellenten Endrizzi-Weine, die Ute Schall nach der Runde und bei der Abendveranstaltung kredenzte und zur Freude aller auch sponserte. Zu jedem Gewächs, ob Rot, Rosé oder Weiß lieferte sie eine profunde Erklärung, so dass der Genuss ein doppelter war.
Eröffnet wurde der Abend von Presse- und Öffentlichkeitsvorstand Jürgen Schaal, der Präsident Matthias Eschle vertrat. Er bedankte sich bei Bruno Casola, der nach vier Jahren als Clubgastronom zum Jahresende aufhören wird. „Es war eine gute Zusammenarbeit, die Mitglieder haben sich bei Dir wohlgefühlt“, betonte Schaal und sagte weiter: „Dass Du im nächsten Jahr als einfaches Mitglied ein weiteres Turnier ausrichten wirst, ist großartig.“ Er dankte aber auch Ute Schall für das Weinsponsoring. Es sei nicht selbstverständlich, eine solche Veranstaltung zu unterstützen.
Nach der exquisiten Vorspeise mit Meeresfrüchte-Salat, Melone und Parmaschinken sowie weiteren italienischen Antipasti zelebrierte Spielführer Michael Reiher wie immer die Siegerehrung. Drei Nettoklassen waren ausgeschrieben worden: Im Netto C (Hcp 24,3-PE) gab es ein Familienduell: Leon Rinn spielte 43 Nettopunkte und verbesserte sein Handicap von PE auf 47. Vater Thomas Rinn setzte mit 54 Punkten noch einen obendrauf und gewann diese Klasse. Er verbesserte sein Handicap von 49 auf 33,5. Dazwischen rangierte Beatrice Herrmann mit 47 Nettopunkten: Neues Handicap 31,5 (vorher 38). In der Vorgabenklasse B gewann Wolfgang Ihle, der mit 38 Nettopunkten sein Handicap von 17,5 auf 16,9 verbesserte. Im Puffer blieben Udo Paul und Stefan Rusko.
In der Nettoklasse A landete Michael Reiher auf Rang 3, der wie der Zweitplatzierte Ian Binanzer sein Handicap nicht unterspielte. Siegerin wurde Gertrud Frech, die mit 38 Netto ihr Handicap von 11,7 auf 11,2 reduzierte. 23 Bruttopunkte musste man bei den Damen spielen, um in dieser Klasse zu gewinnen: Caroline Foster lautete die Siegerin, die ihr Handicap um 0,4 unterspielte und nun ein solches von 10,4 aufweist.
Bei den Herren war Frank Amhoff mit 29 Punkten Erster. Die Bruttorede lieferte jedoch Clubmanager Bernd Ruof, der Platz 3 belegte, da auch der Zweite, Alexander Baku, nicht anwesend war. Ruof lobte Bruno für sein Engagement für den Club. Unterm Strich stehe eine positive Bilanz nach vier Jahren. Lob gab es auch für Brunos Mitarbeiter und die Greenkeeper, die ganze Arbeit geleistet hatten.
Mit einem reichhaltigen Büffet ging der Abend weiter, ein Eisdessert rundete das Ganze ab, ehe der musikalische Part mit einem von Bruno engagierten Künstler folgte. Noch lange feierten die Golferinnen und Golfer gemeinsam mit den vielen geladenen Gäste Brunos 4. Golfturnier.

SilverCup Finale - Nachholtermin steht fest!

Aufgrund der schlechten Wettervorhersage, wurde das SilverCup Finale verschoben! Neuer Termin: Samstag, 24. Oktober! Eine neue Meldeliste ist im Clubhaus ausgehängt.

  

Beginn der Wasserleitungsverlegearbeiten "Am Trieb"

Am Montag, 08. Juni beginnen die Arbeiten zur Neuverlegung der Wasserleitung in der Straße "Am Trieb" im Ortsteil Undingen in Richtung Golfplatz. Die Straße muss für die Arbeiten für einen Zeitraum von ca. 3 Monaten voll gesperrt werden. Es erfolgt eine örtliche Umleitung über die parallel verlaufende Mühlstraße. (Amtsblatt Gemeinde Sonnenbühl)

  

Corona Special Mitgliedschaft

Unsere einmalige Aktion im Jahr 2020. Für 449 Euro nach Herzenslust bis zum Jahresende golfen.

Voraussetzung: Einsteigertarif für 2021 festmachen. Dieser Tarif gilt ausschließlich als Spielberechtigung auf unserem Platz im Jahr 2020. Es wird kein DGV Ausweis zur Verfügung gestellt. Mit dem Einsteigertarif in 2021 wird der DGV Ausweis gestellt.

  

Wichtige Info: Halfway House geöffnet - Getränkeautomat in Betrieb

Der Getränkeautomat ist ab sofort in Betrieb und das Halfway House ist geöffnet.

Unsere Gastronomie Gambero Rosso ist Eigentümer und Betreiber des Getränkeautomaten.

Folgende Getränke sind erhältlich:

  • Bier Fürstenberg 0,33l 2,50 EUR
  • Mineralwasser medium 0,5l 2,00 EUR
  • Mineralwasser still 0,5l 2,00 EUR
  • Coca Cola 0,5l 2,00 EUR
  • Spezi 0,5l 2,00 EUR
  • Apfelschorle 0,5l 2,00 EUR

Die Bezahlung ist nur mit Münzgeld möglich. Scheine oder Karten werden nicht akzeptiert.

  

COVID-19 Richtlinien & Platzregeln

Platzregeln aktualisiert: Die Schaumstoffeinsätze wurden entfernt, der Flaggenstock darf wieder berührt und gezogen werden und die Bunkerrechen liegen wieder aus. Platzregeln C 6., C 7., und C 8. verlieren ihre Gültigkeit.

Liebe Mitglieder & Gäste,
für einen geregelten Spielbetrieb unter den Anforderungen des Gesundheitsschutzes (COVID-19) bitten wir folgende COVID-19 Richtlinie und Platzregeln auf unserer Golfanlage zwingend zu beachten.

  

Ristorante "Gambero Rosso" am Samstag geschlossen

Das Restaurant am Golfplatz "Gambero Rosso" ist am kommenden Samstag, 26. September geschlossen. Wirt Marcello bittet um Verständnis!

  

Audi Ladies Cup - FINALE

Am Mittwoch den 07. Oktober 2020 findet im Rahmen des Damengolfes das Abschluss-Turnier des ALC statt. Hier finden Sie die Ausschreibung.

  

"Bahn frei" - für Anfänger

Für alle Neueinsteiger, die ihre Platzreife erworben haben oder für die, die sich noch ein wenig unsicher fühlen auf dem Platz, ist am Montag, 21. September, ab 17 Uhr, unsere Aktion "Bahn frei". Bis 20 Uhr sind die Bahnen 1-5 für die Neu-Golfer reserviert. Begleitet werden Sie von einem erfahrenen Golfer, der wichtige Tipps für das Verhalten auf dem Platz gibt. Wer also mitspielen will, bitte im Sekretariat bis 12 Uhr anmelden.