Golfclub startet trotz und wegen Corona durch

Club-Präsident Matthias Eschle belohnt Brigitte von Wittich als Kassenprüferin mit einem schönen Blumenstrauß. Foto: Golfclub Reutlingen-Sonnenbühl e.V.

Mitglieder bestätigen Investitionskurs des Golfclubs – Masterplan verabschiedet – Neue Golfregeln

Es wurde September, bis der Golfclub Reutlingen-Sonnenbühl e.V. seine wegen der Corona-Pandemie ausgefallene Mitgliederversammlung, die im März hätte stattfinden sollen, nachholen konnte. Unter Einhaltung des von der Gemeinde vorgegebenen Hygienekonzepts mit Maskenschutz und Fiebermessen fanden sich am Dienstag, 8. September, 45 Mitglieder in der Brühlhalle in Genkingen ein. Präsident Matthias Eschle begrüßte die Anwesenden, darunter der Präsident des Baden-Württembergischen Golfverbands (BWGV) und Vizepräsident des Deutschen Golfverbands (DGV), Otto Leibfritz, der fast seit der Gründung dem Golfclub Sonnenbühl als Mitglied angehört. Wichtige Entscheidungen standen auf dem Programm: Der Masterplan war zu verabschieden sowie die Abstimmung über die Installation einer Photovoltaikanlage auf den Dächern der beiden Hauptgebäude.

Den Reigen der Rechenschaftsberichte eröffnete Präsident Eschle. Er referierte kurz die wichtigsten Entscheidungen der Jahre 2019 und 2020, angefangen bei der Neubesetzung des Clubmanagements durch Norbert Zimmermanns nach dem altersbedingten Ausscheiden von Bernd Ruof, den Bau der Scope-Hütte zum Verbessern der Trainingsmöglichkeiten, der Neubesetzung der Gastronomie durch Pächter Marcello Ianni sowie Investitionen ins Gebäude durch den Einbau einer modernen Holzpellet-Heizung. Sein Dank galt Mitglied Wolf-Dieter Baumann, der durch den Bau von Nistkästen, Steinhäufen und Totholz-Ablagestellen einen wichtigen Beitrag für den Schutz von Fauna und Flora auf dem Golfplatz geleistet habe. „Wir sind auf einem guten Weg“, haben an wichtigen Stellschrauben gedreht und auch Corona hat den Golfclub nicht aus der Bahn geworfen“, bilanzierte Matthias Eschle.

Vizepräsident Udo Paul ging auf den enormen Erfolg der Platzreife-Kurse ein, auch der Golf-Erlebnistag sei mit 90 Teilnehmern ein „echter Renner“ gewesen. „Die vielen Neumitglieder – bis zur Mitgliederversammlung waren es bereits 58 – zeigen, dass trotz oder wegen Corona die Menschen erkannt haben, dass Sport in der Natur gesundheitsfördernd ist.“

Der kommissarische Spielführer Bernd Ruof ging in seinem Rückblick auf das Abschneiden der sieben Ligamannschaften in 2019 ein. Hervorzuheben ist seiner Meinung nach der sofortige Wiederaufstieg der 1. Herrenmannschaft in die Landesliga der Deutschen Golfliga (DGL) sowie der Aufstieg der AK 50 Herren I in die 2. Liga. Das Jahr 2020 stellt die Teams dagegen vor besondere Herausforderungen, so Ruof: Wegen Covid-19 wurde der gesamte Ligabetrieb bis auf einen Spieltag im September gecancelt. An diesem wird entschieden, wer an der Aufstiegsrunde im Oktober teilnehmen darf. Absteiger gibt es keine. Clubmeister im Jahr 2019 waren Florian Rauscher bei den Herren und Rena Rusko bei den Damen.

Etwas geringer fiel in 2019 die Zahl der Turniere aus. 66 statt 72 wurden gespielt. Dies erklärt nach den Worten des Spielführers auch die geringere Turnierteilnehmerzahl von 2410 (2934 in 2018). Udo Paul zählte mit 27 Turnieren bei den Herren und Hede Glaser mit 25 bei den Damen zu den Vielspielern. Beide wurden anschließend geehrt.

Veränderungen brachte das vom DGV alle acht Jahre durchgeführte Course Rating. Der Platz wurde etwas schwerer eingestuft. In diesem Zusammenhang wurde an den Bahnen 1, 10, 14 und 17 ein hinterer weißer Abschlag geratet, der hauptsächlich für die Spiele in der Deutschen Golf Liga (DGL) und für die dritte Runde der Finalisten um die Clubmeisterschaft zum Einsatz kommen wird. An allen anderen Bahnen sind die Abschlagsmarkierungen „Gelb“ und „Weiß“ identisch.

Eine gravierende Veränderung bringt das Jahr 2021. Mit der Einführung der neuen Handicapregeln des WHS wird aus dem bisherigen Handicap ein World Handicap Index (WHI). Dies geschieht nicht durch eine einfache mathematische Umrechnung, sondern basiert auf einem gänzlich neuen System. Quintessenz des Ganzen: Von den letzten 20 Ergebnissen werden nur die besten acht berücksichtigt. Somit fließen negative einzelne Ausreißer‐Ergebnisse nicht mehr in die Bewertung ein, da diese nicht Ausdruck der tatsächlichen aktuellen Spielstärke sind. Info-Veranstaltungen durch Club und Verband werden bis zum Saisonbeginn 2021 angeboten werden, um die Mitglieder auf das neue WHS einzustimmen.

Jürgen Schaal als Vorstand Presse- und Öffentlichkeitsarbeit betonte die gute Zusammenarbeit mit dem Reutlinger General-Anzeiger (GEA). Aber auch die weiteren regionalen und überregionalen Print- und Fachmedien hätten regelmäßig über Veranstaltungen im Club berichtet. Diese Berichterstattung sei gar nicht hoch genug einzuschätzen, trage sie doch wesentlich zu der positiven Bekanntheit des Golfclubs auf der Reutlinger Alb bei. Ein Höhepunkt des Jahres 2019 war das große Charity-Turnier mit zahlreichen Prominenten, dessen Einnahmen komplett dem Förderverein für krebskranke Kinder Tübin-gen e.V. zugute kamen.

Als sehr erfolgreich wertete Schaal das professionelle und gezielte Marketing über Facebook, das in 2020 in den Monaten Mai, Juni und Juli rund 85 000 Personen im Landkreis erreicht habe und sich positiv auf die Gewinnung von neuen Mitgliedern ausgewirkt habe. Zudem versuche der Club über einen Welcome-Back-Tarif ehemalige Mitglieder wieder zurückzugewinnen.

Von einem starken zeitlichen und finanziellen Aufwand sprach Dirk Herrmann bei seinem Rückblick auf die Jugendarbeit in 2019. Er betonte jedoch, wie wichtig dies sei, wolle man langfristig Nachwuchs heranziehen, der später die Herrenmannschaft stärke. Er dankte dem Förderverein Jugendgolf Sonnenbühl für die permanente Unterstützung. Sehr positiv bewertet Herrmann das aktuelle Jahr. Durch Wer-beaktionen sei es gelungen, über 30 neue Jugendliche zu gewinnen, die regelmäßig zum Training kämen. Sein Ziel ist es, die Gruppe der Kinder und Jugendlichen deutlich zu erhöhen: „Jedes Jahr wollen wir zehn Kinder und Jugendliche dazugewinnen.“

Nichts zu kritisieren gab es für die Mitglieder beim Vortrag des Schatzmeisters Helmut Lohrmann. Mit einem Plus wurde das Jahr 2019 abgeschlossen. Die Corona bedingt großen Befürchtungen für das Jahr 2020 haben sich seinen Worten zufolge nicht bestätigt. Aller Voraussicht nach schließe der Club das Jahr 2020 mit einer schwarzen Null ab. Umlagen oder Zuzahlungen, wie einige befürchteten, seien nicht geplant.

Angesichts dieser positiven Zahlen, die auch von den beiden Kassenprüfern Brigitte von Wittich und Bernhard Bochtler bestätigt wurden, fiel es BWGV-Präsident Otto Leibfritz leicht, die Entlastung des Vor-standes vorzuschlagen. Sie wurde einstimmig vorgenommen. Otto Leibfritz attestierte dem gesamten Vorstand und allen Mitarbeitern erstklassige Arbeit.

Präsident Eschle teilte den Mitgliedern mit, dass der Vorstand nach reiflicher Überlegung und Prüfung der eingegangenen Angebote sich entschlossen habe, die Platzpflege (Greenkeeping) neu zu vergeben. Ab 2021 wird diese Aufgabe von der Firma Sommerfeld übernommen, die bereits 54 Golfanlagen deutschlandweit betreut. Sein Dank galt Rainer Wagner von der Firma Garten Moser, die seit 2009 den Golf-platz gepflegt hatten.

Ein Blick in die Zukunft warf der Präsident auch bei der Präsentation des Masterplanes für die nächsten drei bis fünf Jahre. Danach stehen Investitionen ins Clubhaus (Sanierung der Sanitärräume), in den Platz und in das Übungsgelände an. Außerdem ist der Bau einer Photovoltaik-Anlage geplant. Einstimmig entschieden sich die Mitglieder für die Umsetzung all dieser Maßnahmen.

Bei der anschließenden Wahl des Spielführers wurde Bernd Ruof mit 42 Ja-Stimmen bei zwei Enthaltungen offiziell ins Amt gewählt. Schon im Amt sind die neuen Beiratsmitglieder: Caroline Foster, Gertrud Frech, Carmen Neuendorf und Siegfried Herrmann. Sie werden den schon seit Jahren aktiven Beiräten Otto Leibfritz und Udo Rogotzki zur Seite stehen.

Zum Ende der Versammlung wurde noch über einen Mitgliedsantrag abgestimmt: Die mit Ausbruch der Covid-19-Pandemie notwendig gewordene Startzeiten-Buchung für eine Golfrunde wird im Jahr 2021 während der Kernzeiten zwischen 8 und 17 beibehalten.


Bespielbarkeit des Platzes

Liebe Mitglieder & Gäste,

längst ist der November da und die Adventszeit steht kurz bevor. Insofern müssen wir vermehrt mit strengem Frost rechnen. Deshalb hatten wir im Albatros-Buchungssystem bereits vorsorglich die frühen Startzeiten blockiert. Doch an einigen Tagen reichte auch das nicht aus, so dass der Platz teilweise kurzfristig am jeweiligen Morgen bis 11.30 Uhr gesperrt werden musste. Gebuchte Startzeiten haben dann ihre Gültigkeit verloren.
Anders ausgedrückt: Trotz einer Reservierung in Albatros gilt primär die Situation vor Ort. Zu beachten ist die Ausschilderung. Wenn beispielsweise an Tee 1 abgesperrt und zu lesen ist, dass nur die Bahnen 7, 10-18 zu bespielen sind, hat dies seine Gültigkeit. Die aktuelle Ausschilderung vor Ort geht vor einer Reservierung in Albatros. Bei Unklarheit sollte jede Golfspielerin und jeder Golfspieler vor dem Abschlag im Sekretariat vorbeigehen und nachfragen oder dort anrufen.

In der jüngsten Vergangenheit war die Ausschilderung eventuell nicht eindeutig genug bzw. missverständlich. Dies werden wir korrigieren.

Seien Sie versichert, dass wir die Plätze stets so früh als möglich öffnen, wenn es die Verhältnisse zulassen.

Besten Dank für Ihr Verständnis!

  

Update 11.11.2020: Startzeitenbuchung, neuer Waschplatz und Pitchmarken

Liebe Mitglieder, liebe Gäste,

in den letzten Tagen, seit in Kraft treten der sechsten Corona-Verordnung, hat sich Unmut bezüglich der Startzeitenbuchung auf unserer Anlage breitgemacht. Diesem Trend möchten wir versuchen, mit folgenden Änderungen in den Buchungsregeln entgegenzuwirken:

3 x Startzeiten pro Woche ohne weitere Beschränkungen für das Wochenende und in einem Zeitintervall von 8 Minuten.

Diese Änderungen sind ab heute Abend 20:00 Uhr für alle neuen Buchungen wirksam und gelten für alle Startzeiten ab Dienstag, dem 17.11.20.

Zusammenfassung:

Regeln für Mitglieder

  • Startzeiten Montag bis Sonntag in der Zeit von 08:00 bis 17:00 Uhr alle 8 Minuten. Bitte beachten Sie mögliche Änderungen aufgrund von Bodenfrost in den Morgenstunden.
  • Spiel allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Haushalts, d.h.:
    • Spiel nur in 1er oder 2er Flights
    • Spiel in 3er oder 4er Flights ist nur für Angehörige eines Haushalts erlaubt.
    • Nicht erlaubt: 4er Flight aus 2 Haushalten.
  • Startzeit maximal 5 Tage im Voraus plus 4 Stunden im Voraus buchbar; Bsp. Sonntag ist ab Montag 20 Uhr buchbar
  • Max. 3 Startzeiten pro Mitglied innerhalb einer Woche (Montag bis Sonntag). 

Regeln für Gäste

  • Startzeiten Montag bis Sonntag in der Zeit von 08:00 bis 17:00 Uhr alle 8 Minuten. Bitte beachten Sie mögliche Änderungen aufgrund von Bodenfrost in den Morgenstunden.
  • Spiel allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Haushalts, d.h.:
    • Spiel nur in 1er oder 2er Flights
    • Spiel in 3er oder 4er Flights ist nur für Angehörige eines Haushalts erlaubt.
    • Nicht erlaubt: 4er Flight aus 2 Haushalten.
  • Startzeit maximal 3 Tage im Voraus plus 4 Stunden im Voraus buchbar; Bsp. Sonntag ist ab Mittwoch 20 Uhr buchbar
  • Max. 3 Startzeiten pro Gast innerhalb einer Woche (Montag bis Sonntag).

Diese Änderungen sind ab heute Abend 20:00 Uhr für alle neuen Buchungen wirksam und gelten für alle Startzeiten ab Dienstag, dem 17.11.20.

Alle bereits bestehenden Buchungen bleiben hiervon unberührt.

Neuer Waschplatz

Wir haben für Sie ab sofort einen neuen Trolley Waschplatz eingerichtet. Dieser befindet sich neben der Bahn 18. Folgen Sie bitte am Ende der Bahn 18 der Beschilderung auf den Betriebshof.

Pitchmarken / Sommergrüns

Auf Grund der Wettervorhersage für die kommenden Wochen werden wir, mit Einschränkungen*, die Sommergrüns geöffnet lassen. Wir werden Woche für Woche entscheiden, ob ein weiteres Bespielen der Sommergrüns möglich ist. 

*Einschränkungen:

Bei Frost ist der Platz ausnahmslos gesperrt, auch wenn sich das mit Ihrer Startzeit überlappt! Wir bitten Sie, dies dringend zu beachten!

Des Weiteren ist für eine mögliche weitere Öffnung der Sommergrüns entscheidend, dass die Pitchmarken ausgebessert werden. Sollte in den kommenden Wochen keine Besserung erkennbar sein, sind wir leider gezwungen, die Sommergrüns zu schließen, da die Folgeschäden zu schwerwiegend und zu kostenintensiv wären!

Weiterhin schönes Spiel und bleiben Sie gesund!

  

Halfway House - ab sofort Geschlossen

Das Halfway House und die Toiletten sind ab sofort geschlossen.

Wir bitten um Beachtung!

Der Getränke-, der Snack- und der neue Kaffeeautomat stehen im Clubhaus im Durchgang neben der Turniertafel für Sie bereit.

Unsere Gastronomie Gambero Rosso ist Eigentümer und Betreiber dieser Automaten.
Die Bezahlung ist nur mit Münzgeld möglich. Scheine oder Karten werden nicht akzeptiert.

  

Winter-Special bei Pro Chris Carter

Wer über die kalten Monate das Golfspielen trotzdem pflegen und auch an seiner Technik feilen möchte, für den hat unser Pro Chris ein tolles Winter-Special. Buchen Sie jetzt für Ihren Einzelunterricht:
10 x 60 Minuten - erhalten Sie 2 x 60 Minuten kostenlos oder
10 x 30 Minuten - erhalten Sie 1 x 30 Minuten kostenlos.
Das Angebot ist absofort bis 31. März 2021 gültig.

Bei Interesse bitte direkt Chris Carter unter 0171-8236641 kontaktieren.

  

Informationen zur Ausübung des Golfspiels ab Montag, den 2.11.2020

In der Konferenz zwischen Bund und Ländern wurden weitreichende Einschränkungen des öffentlichen Lebens beschlossen.

Die ab Montag, den 2.11.2020 gültige Landesverordnung erlaubt uns das Golfspielen unter diesen Rahmenbedingungen:

Weitläufige Anlagen wie Golfplätze, Reitanlagen oder auch Tennisplatzanlagen dürfen auch von mehreren individualsportlich aktiven Personen unter Einhaltung der Abstandsregeln genutzt werden.

  • Spiel allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Haushalts, d.h.:
    - Spiel nur in 1er oder 2er Flights
    - Spiel in 3er oder 4er Flights ist nur für Angehörige eines Haushalts erlaubt.
  • Kein Gruppentraining und keine Gruppenkurse.
  • Einzelunterricht im Freien der Golflehrer findet statt.
  • Driving Range und Übungsgelände sind geöffnet.
  • Garderoben und Duschen bleiben vorerst geschlossen.
  • Das Startzeitensystem ist so eingestellt, dass nur 2er Flights gebucht werden können. Angehörige aus einem Haushalt können per E-Mail bei uns angemeldet werden.
  • Das Sekretariat ist von 10:00 bis 16:00 Uhr geöffnet. Es darf nur einzeln betreten werden und das Tragen eines Mund-Nasen-Schutz ist obligatorisch.
  • Der Pro Shop bleibt geöffnet.
  • Das Ristorante Gambero Rosso ist ab Montag 2.11.2020 geschlossen.

Bleiben Sie gesund!

  

Wildschweinzaun an Bahn 9

Für die Zeit von 1. November bis voraussichtlich 31. März wurde ein Wildschweinzaun an Bahn 9 erstellt. In dieser Zeit bildet in Spielrichtung 9er Grün der Wildschweinzaun die Ausgrenze. Wir bitten um ihr Verständnis.   

Drückjagd am 28. November !!

Am Samstag, den 28. November 2020 findet die jährliche Drückjagd auf unserem Golfplatz statt. Der gesamte Golfplatz ist an diesem Tag gesperrt und nicht bespielbar.
Wir bitten um Beachtung!

  

Carts sind ab Montag 9. November in der Winterpause

Unsere Carts sind ab Montag 9. November in der Winterpause und können nicht mehr genutzt werden. Im Startzeitensystem ist eine Buchung als Mietartikel auch nicht mehr möglich.

Wir bitten um Beachtung!

  

Indian Summer lockt: Jeden Tag für 39 Euro Golf spielen

Jetzt den "Indian Summer" auf der Schwäbischen Alb nutzen. Bis zum 31. Dezember 2020 gilt das Hammerpreis-Angebot: Jeden Tag (Montag bis Sonntag) für 39.- Euro eine Runde Golf spielen (29.- Euro für 9-Loch-Runde). Also nichts wie los und beim Golfclub Reutlingen-Sonnenbühl eine Startzeit buchen.

  

COVID-19 Richtlinien & Platzregeln

Liebe Mitglieder & Gäste,

für einen geregelten Spielbetrieb unter den Anforderungen des Gesundheitsschutzes (COVID-19) bitten wir folgende COVID-19 Richtlinie und Platzregeln auf unserer Golfanlage zwingend zu beachten.