Großer Andrang auf dem Club-Messestand

Hoher Besuch beim Golfclub Reutlingen-Sonnenbühl auf der CMT. Tourismusminister Guido Wolf (zweiter von rechts) sprach mit Präsident Udo Rogotzki (links), Jürgen Schaal (Vorstand Presse- und Öffentlichkeitsarbeit), BWGV-Präsident Otto Leibfritz und Sandra Goldmann vom Romantikhotel Hirsch.

Ehrungen für die Aktion "Bring your friends": Vizepräsidentin Monika Pietschmann-Eschle (ganz links) und Anja Fetzer (ganz rechts) freuten sich mit den drei Gewinnerinnen Prof. Dr. Monika Barz, Claudia Ammann und Ute Reiher (von links).

Bürgermeister Uwe Morgenstern (zweiter von rechts) hatte bei seinem Besuch am Stand den Kollegen aus Neuffen, Matthias Bäcker (links) dabei. Anja Fetzer und Bernd Ruof informierten ihn über den Messeverlauf.

Über vier Tage war der Gemeinschaftsstand des Baden-Württembergischen Golfverbandes von interessierten Golfern und solchen, die es noch werden wollen, umlagert.

Interessiert erkundigte sich Minister Gudio Wolf bei Präsident Rogotzki (links) und BWV-Präsident Leibfritz (rechts) nach den jüngsten Wildschweinschäden.

Golf- und Wellness-Messe 2018 mit Rekorden – neue Halle als Besuchermagnet

Die Messe für Caravan, Motor, Touristik, kurz CMT, feierte ihr 50-jähriges Jubiläum und Rekordbesucherzahlen. Davon profitierte auch die in die CMT integrierte Messe für Golf- und Wellnessreisen in der neuen Paul-Horn-Halle 10 auf dem Stuttgarter Messegelände am Flughafen. Zentral gelegen präsentierten sich am Gemeinschaftsstand des Baden-Württembergischen Golfverbandes 21 Golfclubs aus der Region, das Golf Magazin, die Initiative Gemeinsam Golfen und Turkish Airlines. Die Bilanz beim Golfclub Reutlingen-Sonnenbühl fiel positiv aus: „Wir hatten vier Tage lang einen umlagerten Stand, viele Gäste und Mitglieder, die uns besuchten“, resümierte Clubmanager Bernd Ruof.

Rund 260 Unternehmen zeigten in der Halle 10 ihre Neuheiten und Angebote für das Golf- und Urlaubsjahr 2018. Ihr einhelliges Urteil: Nicht nur die Zahl der Besucher sei erfreulich hoch, sondern auch deren „Qualität“, also das konkrete Interesse und die Buchungsbereitschaft. Beide Messen zogen an den vier CMT-Tagen vom 18. bis zum 21. Januar 2018 viele neugierige und gut vorab informierte Besucher an, wie Otto Leibfritz, Präsident des Baden-Württembergischen Golfverbandes feststellte: „Die Messe Golf- & Wellnessreisen war fantastisch! Einen besseren Auftritt hatten wir noch nie. Ich kann jedem Club in Baden-Württemberg nur empfehlen, hier dabei zu sein. Über vier Tage bot die Messe eine grandiose Präsentationsplattform. Dank der neuen, größeren Halle hatten wir die Möglichkeit, unseren Gästen einen Golf-Triathlon anzubieten.“

Beim Golfclub Reutlingen-Sonnenbühl wurde ein Schwerpunkt auf die Kooperation mit dem Romantikhotel Hirsch in Sonnenbühl-Erpfingen gelegt. Ein spezielles Messeangebot, bestehend aus einer Übernachtung im Doppelzimmer mit Abendessen und Greenfee zum Preis von 350 Euro für zwei Personen wurde von den Besuchern stark nachgefragt. Es gilt noch bis 31. März und ist jetzt auch auf der Homepage www.albgolf.de zu finden. Der absolute Renner ist inzwischen der Greenfee-Gutschein samt Tagesessen für 50 Euro. Es kamen Besucher aus Nah und Fern und fragten von sich aus nach diesem Messeangebot. 490 Stück wurden an den vier Messetagen ausgegeben.

Ein Höhepunkt war der Besuch von Tourismusminister Guido Wolf am Freitag, der sich am Messestand von Präsident Udo Rogotzki über die Wildschweinplage in Sonnenbühl informierte. Ein weiterer hochkarätiger Gast schaute am Samstag vorbei: Sonnenbühls Bürgermeister Uwe Morgenstern erkundigte sich bei Clubmanager Bernd Ruof nach dessen Messefazit.

Ebenfalls am Freitag wurden drei Clubmitglieder besonders geehrt: Claudia Ammann, Prof. Dr. Monika Barz und Ute Reiher hatten bei der Verlosung der ganzjährigen Aktion „Bring your friends“ gewonnen. Claudia Ammann reist nach St. Leon-Rot und trainiert dort mit einem Golf-Professional, Monika Barz hat im clubinternen Wettbewerb eine ganzjährige Cart-Nutzung gewonnen und Ute Reiher erhält einen Nachlass von 50 Prozent auf Ihre Jahresspielgebühr. Die Freude bei den drei Damen war groß. „Ich habe noch nie im Leben etwas gewonnen und jetzt das“, sagte Ute Reiher bei der Preisübergabe.

Ein Fazit für die vier Messetage auf der CMT in Stuttgart ist schnell gezogen: „Zum fünften Mal war ich als Clubmanager auf der Messe dabei, und wir profilieren uns immer deutlicher. Die Golf- und Wellnessreisen-Messe hat durch den Umzug in die um 5.000 Quadratmeter größere Halle 10 an Bekanntheit nochmals deutlich zugelegt. Man spürt aber auch, dass das Interesse am Golfurlaub wächst. Die Kontakte zu den Interessenten sind schnell hergestellt. Sie sind gut informiert, haben sich viel im Vorfeld überlegt und sind bestens vorbereitet“, so Bernd Ruof. Da ist es nur gut, dass sich auch der Manager des GC Reutlingen-Sonnenbühl sowie die Kolleginnen Tina Ginnow und Anja Fetzer auf den Ansturm von potentiellen Neu-Mitgliedern und Greenfee-Spielern umfassend vorbereitet haben. Die Statistiken am Jahresende werden es zeigen.

Gruppentraining im Mai

Termine für Gruppentraining bei Pro Thilo Greiner, jeweils von 18:30 - 20:00 Uhr.
Pitch, Chip, Putt

Dienstag, 29. Mai.
Die Trainingseinheiten können am Schwarzen Brett im Clubhaus oder direkt per Mail unter thilo.greiner@gmx.de gebucht werden: Preis pro Person: 25.-€ Teilnehmerzahl: min. 4 max. 10.   

Greenfee- Sparfüchse aufgepasst

Greenfee-Special für Schwaben und Zugereiste jeden Montag* und Donnerstag* für 18-Löcher € 35,00 als Gast golfen! Golf genießen auf dem Meisterschaftsplatz des GC Reutlingen-Sonnenbühl! Gültig das ganze Jahr 2018! Greenfee für 9-Löcher zu € 25,00! Schönes Spiel und viel Freude beim Sparen!
*Gilt nicht an Feiertagen.  

ACHTUNG! Kanone am Freitag um 14.30 Uhr zum Silver-Cup-Start

Der Silver-Cup 2017 war der Hit, der Silver-Cup 2018 ist schon zum Start einer. Die Teilnehmerliste quillt über, gleichzeitig sollen auch die Golfer mit spätem Startwunsch noch mitmachen können. Deshalb gibt es am Freitag, 25. Mai, um 14.30 Uhr einen Kanonenstart, wobei die vorderen Bahnen frei bleiben, so dass ab etwa 17.30 Uhr von Bahn 1 wieder gespielt werden kann. Die Silver-Cup-Teilnehmer essen nach der Runde dann gemeinsam - im Startgeld von 20 Euro ist ja ein Tagesessen inklusive.   

"Bahn frei" am 28. Mai

Für alle Neueinsteiger, die letztes Jahr ihre Platzreife erworben haben oder für die, die sich noch ein wenig unsicher fühlen auf dem Platz, startet am Montag, 28. Mai, ab 17 Uhr, wieder unsere Aktion "Bahn frei". Bis 20 Uhr sind die Bahnen 1-5 für die Neu-Golfer reserviert. Begleitet werden Sie von einem erfahrenen Golfer, der wichtige Tipps für das Verhalten auf dem Platz gibt. Mitglieder werden gebeten, in dieser Zeit an der Bahn 6 einzusteigen!  

Ebbes zom Schaffa

Liebe Mitglieder, wenn Sie in unseren internen Bereich gehen, finden Sie unter Club/Mitglieder intern/Ebbes zom Schaffa die aktuellen Einsätze und Termine.  

Premium Partnerclubs 2018

Liebe Mitglieder, wir dürfen Ihnen mitteilen, dass nun auch der Golfclub Schloss Weitenburg ab sofort zu unseren Premium Partnerclubs gehört. Nochmals zu Ihrer Erinnerung, neben dem GC Schloss Weitenburg gehören: GC Hechingen, GC Sigmaringen, GC Donau-Riss sowie der GC Golfoase Pfullinger Hof. Bei allen Clubs bekommen Sie von Montag - Sonntag eine Greenfee- Reduzierung von 50% auf den regulären Greenfeepreis. Voraussetzung ist der DGV-Ausweis mit der goldenen "R" Kennzeichnung!  

Bespielen der Bahnen 1 und 2

Die Bahnen 1 und 2 sind wieder eingeschränkt bespielbar! Bitte folgendes beachten:
1. Die Bahn 1 ist auf Sommergrüns bespielbar. Die Neueinsaaten an den Bahnen 1 und 2 (Wildschweinschäden) sind Boden in Ausbesserung auf dem nicht gespielt werden darf. Es müssen für die straflose Erleichterung die Drop-Zonen in Anspruch genommen werden. Es gibt 3 Drop-Zonen an Bahn 1. Sie befinden sich auf Höhe des Wintergrüns (1), links von der Einzäunung (2) und rechts von der Einzäunung (3). Die Drop-Zone an Bahn 2 befindet sich nach dem Herren- und Damenabschlag auf dem Fairway. Für SpielerInnen auf Bahn 4, deren Ball in der Umzäunung an Bahn 2 landet, gilt die Fläche ebenfalls als Boden in Ausbesserung. Es darf straflos Erleichterung in Anspruch genommen werden (1 Schlägerlänge).
2. Das Betreten der gesperrten Flächen ist strengstens verboten! Wer zuwiderhandelt, zahlt 100.- Euro in die Jugendkasse. Bälle, die im gesperrten Bereich landen, dürfen nur mit einer Ballangel von außerhalb herausgeholt werden.