Immer wieder freitags

Gitti Fetzer und Anita Essig pflanzen die Blumenzwiebeln am Eingang zur Bahn 1.

Gerhard Fetzer war mit der Mule, dem E-Transporter, unterwegs.

Ein Knochenjob für Matthias Eschle, der mit dem Spaten im trockenen und harten Albboden eine Furche ziehen musste. Erst dann konnten seine Frau, Monika Pietschmann-Eschle, Uschi Leibfritz und Brigitte von Wittich (von rechts) die Narzissen-Zwiebeln einsetzen. Fotos: Golfclub Reutlingen-Sonnenbühl e.V.

Viele fleißige Hände

Ob Frühjahr, Sommer oder Herbst, wer an einem Freitag unseren Golfclub besucht, wird immer wieder auf fleißige Helfer stoßen, die rund um die Clubhaus-Terrasse oder auf dem Platz tätig sind. Stets darauf bedacht, das Motto zu erfüllen: „Unser Golfplatz soll noch schöner werden“. Wer erinnert sich nicht gerne an die prächtigen Albblumenwiesen, die an der Bahn 1 und an der Bahn 17 Mitglieder und Gäste gleichermaßen mit ihrer bunten Vielfalt erfreut haben. Oder an die Rhododendren, die oberhalb des 18er Grüns und am Weg entlang zur Driving Range mit ihren Blüten um die Wette strahlten.

Viele fleißige Hände waren auch die vergangenen beiden Freitage im Einsatz – sozusagen im Vorgriff auf die neue Saison. Denn auch 2019 soll es an zahlreichen Stellen auf dem Platz prächtig blühen, um den Golferinnen und Golfern damit einen Augenschmaus zu bieten.

Am Freitag, dem 26. Oktober, waren Gitti und Gerhard Fetzer, Walter Speidel, Anita Essig und Monika Pietschmann-Eschle im Einsatz. Sie haben das Blumenbeet an Tee 1 für den Frühling vorbereitet, sprich Krokus-, Tulpen- und Narzissen-Zwiebeln eingepflanzt.

Am Freitag eine Woche später waren zwei Gruppen im Pflanz-Einsatz: Gitti Fetzer mit Ellen und Walter Speidel, die rund um die Terrasse Pflanzen stutzten und Frühlingszwiebeln einsetzten. Brigitte von Wittich, Sabine Baldermann, Uschi Leibfritz, Vizepräsidentin Monika Pietschmann-Eschle und ihr Mann Matthias Eschle pflanzten eine Auswahl gelber Narzissenzwiebeln (fast 5000 Stück) direkt an der Zufahrtsstraße zum Golfplatz. Das Vorhaben gestaltete sich allerdings recht schwierig, da der Boden wegen der großen Trockenheit nicht feucht genug war, um mühelos einen Graben ziehen zu können.

Das ausgeliehene Gartengerät versagte leider auch, so dass Handarbeit angesagt war. Matthias Eschle fiel dabei der schwerste Part zu. Er hob den gesamten Graben mit einem Spaten allein aus, damit von den Damen die Narzissen eingepflanzt werden konnten.

Bei beiden Pflanzaktionen fehlte es nicht an verbaler Unterstützung durch vorbeikommende Mitglieder mit dem einen oder anderen lockeren Spruch auf den Lippen. Die Akteure ließen sich davon aber nicht aus dem Takt bringen. Sie selbst aber auch alle, denen das Wohl des Clubs am Herzen liegt wissen, dass jeder Club nur so gut ist, wie das Engagement seiner Mitglieder. Insofern kann der GC Reutlingen-Sonnenbühl stolz auf seine Ehrenamtlichen sein. Und die eigentliche Belohnung versprechen im Frühjahr die blühenden Beete, an denen sich dann alle erfreuen können.

Öffnungszeiten des Restaurants am Golfplatz: Mittwoch bis Sonntag

Bitte beachten: Während der Winterzeit hat das Restaurant am Golfplatz montags und dienstags geschlossen.Weitere Informationen oder Reservierungen unter 0171-17 99 828  

Startlisten, Ergebnislisten und Stand Race to Sonnenbühl ab jetzt im internen Bereich

Liebe Mitglieder, im Rahmen der europäischen Datenschutzgrundverordnung haben wir die Start- und Ergebnislisten für Turniere und den Stand für das Race to Sonnenbühl aus dem öffentlichen Turnierkalender entfernt. Zum Einsehen dieser Listen klicken Sie bitte auf den Reiter Turniere/Race to Sonnenbühl, dann tauchen die beiden Listen oder die Log-In-Maske direkt auf. Geben Sie nun bitte das Log-In für Mitglieder ein. Wie bisher auch können Sie sich auf dem Turnierkalender die Ausschreibung ansehen oder sich für ein Turnier ihrer Wahl anmelden. Wenn Fragen, sind helfen wir Ihnen gerne weiter. Ihr Sekretariat.