Lange Tradition und neuer Präsident

Auf große Resonanz stieß wieder einmal das traditionelle Maibaum-Stellen im Golfclub Reutlingen-Sonnenbühl. Fotos Golfclub Reutlingen-Sonnenbühl e.V.

Die Lauchertmusikanten mit Dirigentin Annette Fischle sind mittlerweile fester Bestandteil des Festes. Wie immer marschieren Sie über das 18. Grün ein.

Was wäre der 1. Mai ohne Organisator Rolf Wörner und die hilfreiche Undinger Feuerwehr?

Fast das komplette Vorstandsteam war bei Turnier und Fest vertreten, von rechts: Vizepräsident Udo Paul mit Ehefrau Sonja, Jugendvorstand Dirk Herrmann, Präsident Matthias Eschle, Schatzmeister Helmut Lohrmann, Spielführer Michael Reiher und Anja Fetzer vom Sekretariat.

Golf gespielt wurde natürlich auch am 1. Mai. Beim Vierball war Teamwork gefragt. Hier Elisabeth, "Lizzy" Schaal auf der Runde.

"Posing" an Bahn 2: Walter Seiz und Kommunikations- und Öffentlichkeitsvorstand Jürgen Schaal (rechts).

Nach Ende seiner Amtszeit lautet das Motto für Alt-Präsident Udo Rogotzki - hier mit Ehefrau Elvira - Golfen und Relaxen.

Unterstützt wurde das 1. Mai-Fest von der Mercedes Benz-Niederlassung in Pfullingen, die einige ihrer Modelle präsentierte wie etwa die neue B-Klasse.

Sieger im Netto mit 43 Punkten wurden Manfred und Udo Berenstecher (Zweiter von rechts) eingerahmt von Michael Reiher und Präsident Matthias Eschle (links).

Den Bruttopreis sicherte sich das Vater-Sohn-Duo: Manfred und Florian Rauscher. Es gratuliert Matthias Eschle.

Maibaumstellen im Golfclub ist Kult – Rund 500 Besucher feiern mit den Golfern
Wenige Tage vor dem 1. Mai gab es eine Menge skeptischer Mienen bei den Verantwortlichen im Golfclub Reutlingen-Sonnenbühl e.V. Petrus schien wieder mal Regen und Kälte zu schicken statt wärmender Sonnenstrahlen. Doch der Club hatte vorgesorgt und ein Zelt auf der Restaurant-Terrasse aufgestellt, so dass man für alle Eventualitäten gerüstet war. Aber an diesem Tag lieferte Petrus der Republik Sonnenlicht satt. Und bescherte so den Golfern sowie den hunderten Einheimischen aus Sonnenbühl und den Nachbarorten ein 1. Mai-Fest wie aus dem Bilderbuch: mit Golfturnier Maibaum-Stellen.
Rund 500 Besucher ließen sich das Spektakel um den rund 15 Meter langen Baum nicht entgehen. Schließlich genießen Maibaumstellen und Golfturnier auf der Schwäbischen Alb fast schon Kultcharakter. Die Feuerwehr Sonnenbühl rückte mit elf Mann Besatzung an, um den kahl geschälten Stamm der heimischen Tanne mit schmucker Nadelkrone vor das Grün der Bahn 18 zu bugsieren. Mittlerweile geübt, landete der stattliche Baum zu Ehren des Wonnemonats Mai zügig an dem eigens für ihn hergerichteten Platz. Zuvor marschierten die Lauchert Musikanten wie jedes Jahr mit großem Tschingderassabum von der Chipping-Area kommend in Richtung Clubterrasse ein.
Rolf Wörner, oberster Maibaum-Organisator im Golfclub, ergriff das Mikrofon. Er betonte in seiner Rede, wie schön doch die Tradition dieser Veranstaltung ist. Seit zwölf Jahren wird auf der Anlage des Golfclubs dieser schöne Brauch gepflegt. „Ich kenne keinen anderen Golfclub in Deutschland, in dem so etwas veranstaltet wird. Darauf dürfen wir alle ein bisschen stolz sein“, berichtet Rolf Wörner. Mit einem Dank an alle Helfer und insbesondere an die Feuerwehrmänner unter der Führung ihres Kommandanten Michael Schäfer übergab er das Mikrofon an Matthias Eschle, seit kurzem Präsident des Golfclubs Reutlingen-Sonnenbühl. Er begrüßte zunächst Gäste und Mitglieder aufs Herzlichste und hob das freundschaftliche Miteinander mit der Gemeinde hervor, die den Club beim Maibaumstellen durch Bauhof und Feuerwehr unterstütze.“ Sein Dank galt allen Helfern, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen hätten, allen voran Rolf Wörner.
Nicht zu vergessen: Vor Maibaumstellen, Barbecue und flotter Musik wurde noch Golf gespielt. Mit einer Stunde Verspätung – der Platz war frühmorgens noch von Raureif überzogen und nicht bespielbar – wurden um 10 Uhr die 56 Golferinnen und Golfer mittels Startpistole auf die Runde geschickt. Gespielt wurde zu zweit im „Vierball“.
Gegen 14.30 Uhr und gerade rechtzeitig zum Maibaum-Stellen war das Turnier beendet und die Teilnehmer mit den Besuchern vor dem Clubhaus versammelt. Spielführer Michael Reiher nahm sodann die Ehrung der Gewinner und Platzierten des Golfturniers vor. Platz 1 in der Nettowertung belegte das Brüderpaar Udo und Manfred Berenstecher mit 43 Punkten. Sie durften sich über jeweils zwei Eintrittskarten für das große Vielseitigkeitsturnier vom 9.-12. Mai in Marbach freuen. Ilona und Harri Jubke kamen ebenfalls auf 43 Punkte, belegten im Stechen aber nur Rang 2. Sie wurden jeweils mit einem Zwölferpack Bälle und einem Schlägerputztuch beschenkt. Rang 3 ging an Mark Hummel und Marc Kopp, die je einen Greenfee-Gutschein in Empfang nehmen durften.
Die Brutto-Sieger und damit das Team, welches die niedrigste Schlagzahl für die 18 Bahnen benötigte, waren – wie schon im vorigen Jahr – Florian Rauscher und sein Vater Manfred Rauscher. Zusammen erspielten sie 31 Bruttopunkte. Dafür spendierte die Mercedes-Niederlassung Pfullingen eine Ausfahrt für ein ganzes Wochenende in der neuen B-Klasse.
Nach der Siegerehrung spielten die Lauchert Musikanten unter der Leitung von Annette Fischle auf und Bruno der Butler sorgte mit Gegrilltem, Bier, Wein und Co. fürs leibliche Wohl. An allen Tischen wurde fröhlich gefeiert und der Wonnemonat Mai herzlich begrüßt.

Hier gehts zu unserer Fotostrecke vom 1. Mai. Viel Spaß!

Bitte beachten: Neue Platzregeln gültig ab 1. Juni 2019

Mit Wirkung vom 1. Juni 2019 gelten die neuen Platzregeln. Bitte besonders die geänderte Regelung bezüglich Wildschweinzaun und Spielverbotszonen (Bahn 15/16) und Teich Bahn 18 beachten. Neu sind auch die rot ausgepflockten Penalty-Areas an den Bahnen 5 (rechts vom Teich), Bahn 6 (links), Busch an Bahn 8/13 sowie das Areal zwischen den Bahnen 8/9/10.  

Matchplay: Halbfinale steht

Die dritte Runde bei der diesjährigen Matchplay-Serie ist gespielt. Das Halbfinale steht an: Es stehen sich gegenüber: Mark Hummel und Konstantin Keller sowie Dirk Herrmann und Markus Maier. Hier gehts zum Tableau.  

"Bahn frei" am 26. August

Für alle Neueinsteiger, die ihre Platzreife erworben haben oder für die, die sich noch ein wenig unsicher fühlen auf dem Platz, ist am Montag, 26. August, ab 17 Uhr, unsere Aktion "Bahn frei". Bis 20 Uhr sind die Bahnen 1-5 für die Neu-Golfer reserviert. Begleitet werden Sie von einem erfahrenen Golfer, der wichtige Tipps für das Verhalten auf dem Platz gibt. Wer also mitspielen will, bitte im Sekretariat bis 12 Uhr anmelden. Mitglieder werden gebeten, in dieser Zeit an der Bahn 6 einzusteigen!  

Sommer-, Sonne-, Senioren-Carts-Tarif: 200 Euro für Zehnerkarte

Die heißen Tage des Sommers haben begonnen. Kein Grund nicht zu golfen, sonnengeschützt im Cart ist die Hitze besser auszuhalten. Für alle Senioren, die das 70. Lebensjahr erreicht haben, gibt es jetzt einen Sondertarif: Zehnerkarte Cart für nur 200.- Euro. Jetzt zugreifen und im Sekretariat abholen!  

JOKA Matchplay Serie - 2. Match

Die Spielteams der JOKA Matchplay Serie gehen in die nächste Runde. Die jeweiligen Runden müssen bis zu folgenden Terminen gespielt werden:
2. Runde: 28. Juli
Halbfinale: 25. August
Finale: 22. September
Hier geht es zur Übersicht  

Gruppentraining bei Thilo Greiner

Termine für Gruppentraining bei Pro Thilo, jeweils von 18:30 - 20:00 Uhr.
Pitch
und Bunker
Mittwoch, 21.08.
rund ums Grün
Mittwoch, 28.08.
Die Trainingseinheiten können am Schwarzen Brett im Clubhaus oder direkt per Mail unter thilo.greiner@gmx.de gebucht werden: Preis pro Person: 25.-€ Teilnehmerzahl: 4-10 Personen.   

Mercedes lädt ein zur AMG-Tour über die Schwäbisch Alb

Wer möchte nicht mal mit einem Mercedes AMG über die Schwäbische Alb fahren? Beispielsweise mit einem C 63 S Coupé, einem GLC 63 S Coupé, einem GT C Roadster oder einer S 63 Limousine. Wunsch wird Wirklichkeit und zwar für 14 Golferinnen und Golfer des GC Reutlingen-Sonnenbühl am Donnerstag, 19. September. Los geht es um 11.30 Uhr im AMG Performance-Center, Reutlingen/Tübingen, in der Daimlerstraße 10 in Pfullingen. Danach fährt ein Shuttle die Teilnehmer zu unserem Club, wo ein Mittagessen serviert wird. Nach einem Safety-Briefing geht es um 13.30 Uhr gemeinsam auf die Strecke. Um 16.30 Uhr ist man zurück in der Niederlassung. Die schriftliche Anmeldung bitte über das Sekretariat unter info (at) albgolf.de. Berücksichtigt werden die Teilnehmer nach dem Maileingang. Mehr darüber finden sie unter diesem Link.  

ACHTUNG Greenfeespieler! Aktionsangebote Sommer 2019

An heißen Sommertagen die kühle Albluft genießen und eine Runde Golf spielen! 4 für 3: Der Viererflight bezahlt nur 3 Greenfees (gilt nicht an Sonntagen und nicht für Proberunden der Ligaspieler). Samstag Spezial: ab 14 Uhr für 50 Euro Greenfee/pro Person spielen. Sonntag: All you can play: für 25.- Euro ab 17 Uhr.   

Sonderplatzregel: Schadstellen durch Trockenheit auf Fairways

Durch Trockenheit verursachte Schadstellen auf allen kurz gemähten Flächen (Fairway, Vorgrün) sind Boden in Ausbesserung, von denen ein Spieler straflos Erleichterung gemäß Regel 16 erhält, wenn der Ball die Stelle berührt oder auf einer solchen Stelle liegt. Der Spieler darf den ursprünglichen oder einen anderen Ball droppen und ihn aus folgendem Erleichterungsbereich spielen: Bezugspunkt ist der nächstgelegene Punkt vollständiger Erleichterung auf derselben kurz gemähten Fläche (Fairway, Vorgrün), auf der ein Ball liegt. Die Größe des Erleichterungsbereichs beträgt eine Schlägerlänge gemessen vom Bezugspunkt aus. Der Erleichterungsbereich darf nicht näher zum Loch liegen als der Bezugspunkt. Erleichterung wird nicht gewährt, wenn nur der Stand des Spielers betroffen ist. Rollt der Ball nach dem Droppen in eine Trockenstelle innerhalb des Erleichterungsbereichs, ist der Ball zu spielen, wie er liegt. Es gibt keine zweite Erleichterung. Strafe für Verstoß gegen Platzregel: Grundstrafe (2 Schläge im Zählspiel) Hinweis: Kurz gemähte Fläche = Jede Fläche, die auf Fairway-Höhe oder kürzer geschnitten ist!
(gültig bis 31.10.2019)