Nur Rang 4 zum Saisonauftakt

Nicht zufrieden waren die AK 50 Damen nach dem 1. Spieltag im GC Hohenstaufen. Hintere Reihe von links: Teamcaptain Brigitte von Wittich, Angelika Haage, Sabine Baldermann, Elisabeth Müller-Schäufele, Ursula Leibfritz, Annette Seiz und Trainer Florian Bitzer. Vorne von links: Monika Pietschmann-Eschle, Gitti Fetzer, Hede Glaser, Ingrid Wörner und Hannelore Schaal. Foto: GC Reutlingen-Sonnenbühl e.V.

Kein Erfolgserlebnis für AK 50 Damen
Es ist kein Geheimnis, dass der Golfclub Hohenstaufen so seine Tücken hat – ganz gleich, ob der Wettergott Sonne oder Regen schickt. Mit Blick auf die Schwäbische Alb geht es bergauf und bergab und am Ende wartet meist ein kleines Grün. Am vergangenen Samstag, 1. Juni, hatten die AK 50 Damen das „Vergnügen“ auf einem der ältesten Plätze Baden-Württembergs zu spielen. In der 3. Liga, Gruppe F mussten sie sich mit den Teams vom Golf- und Landclub Haghof, dem GC Hochstatt Härtsfeld-Ries und dem Gastgeber GC Hohenstaufen auseinandersetzen. So viel vorneweg: Das Ergebnis konnte nicht befriedigen.
Am Wetter und dem Platzzustand lag es nicht, dass die Sonnenbühler Damen nur Rang 4 belegten. Zur Entschuldigung kann aber angeführt werden, dass durch den langen Winter und das kalte Frühjahr die Spielpraxis fehlte. Auch hatte das Damenteam von der Schwäbischen Alb im Durchschnitt das höchste Handicap. Nicht unerwähnt bleiben sollte, dass lediglich 6 von 24 Golferinnen unter der 100-Schläge-Marke blieb.
Das beste Tagesergebnis lieferte Annegret Buchwald vom Golf- und Landclub Haghof mit einer 89er Runde. Die Haghofer Damen räumten auch bei der Teamwertung ab. Mit zwei Single-Handicapperinnen hatte sie am Ende 19 Schläge Vorsprung auf die Heimmannschaft vom GC Hohenstaufen, die mit einem Gesamtergebnis von 137,5 über CR ins Clubhaus kamen. Zwei Schläge zurück das Team von Hochstatt Härtsfeld-Ries.
Nochmals 26 Schläge zurück waren die Reutlinger Damen. Bestes Tagesergebnis spielte Yvonne Hoch mit einer 103, je einen Schlag dahinter Ingrid Wörner und Heidemarie Koeble. Eine 108 spielte Dr. Monika Barz je eine 111 Hede Glaser und Annette Seiz (nicht gewertet).
Lob gab es von den Sonnenbühlerinnen für die gute Organisation: „Wir wurden gut verpflegt, die Flights waren sehr harmonisch und der Abschluss gelungen“, so Ingrid Wörner. Die Mannschaft, bei der Captain Brigitte Trautwein urlaubsbedingt fehlte, hofft nun auf den Heimspieltag am 13. Juli. Bis dahin ist auf jeden Fall genug Zeit, an der Form zu arbeiten und Spielpraxis zu sammeln.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

  • Yvonne Hoch 103 Schläge
  • Ingrid Wörner 104 Schläge
  • Heidemarie Koeble 104 Schläge
  • Dr. Monika Barz 108 Schläge
  • Hede Glaser 111 Schläge
  • Annette Seiz 111 Schläge (nicht gewertet)

BWGV AK 50 Damen, 3. Liga Gruppe F – Tabelle nach Spieltag 1:

  • GC Haghof 118,5 Schläge über CR
  • GC Hohenstaufen 137,5
  • GC Hochstatt Härtsfeld-Ries 139,5
  • GC Reutlingen-Sonnenbühl 165,5

Bitte beachten: Neue Platzregeln gültig ab 1. Juni 2019

Mit Wirkung vom 1. Juni 2019 gelten die neuen Platzregeln. Bitte besonders die geänderte Regelung bezüglich Wildschweinzaun und Spielverbotszonen (Bahn 15/16) und Teich Bahn 18 beachten. Neu sind auch die rot ausgepflockten Penalty-Areas an den Bahnen 5 (rechts vom Teich), Bahn 6 (links), Busch an Bahn 8/13 sowie das Areal zwischen den Bahnen 8/9/10.  

Matchplay: Halbfinale steht

Die dritte Runde bei der diesjährigen Matchplay-Serie ist gespielt. Das Halbfinale steht an: Es stehen sich gegenüber: Mark Hummel und Konstantin Keller sowie Dirk Herrmann und Markus Maier. Hier gehts zum Tableau.  

"Bahn frei" am 26. August

Für alle Neueinsteiger, die ihre Platzreife erworben haben oder für die, die sich noch ein wenig unsicher fühlen auf dem Platz, ist am Montag, 26. August, ab 17 Uhr, unsere Aktion "Bahn frei". Bis 20 Uhr sind die Bahnen 1-5 für die Neu-Golfer reserviert. Begleitet werden Sie von einem erfahrenen Golfer, der wichtige Tipps für das Verhalten auf dem Platz gibt. Wer also mitspielen will, bitte im Sekretariat bis 12 Uhr anmelden. Mitglieder werden gebeten, in dieser Zeit an der Bahn 6 einzusteigen!  

Sommer-, Sonne-, Senioren-Carts-Tarif: 200 Euro für Zehnerkarte

Die heißen Tage des Sommers haben begonnen. Kein Grund nicht zu golfen, sonnengeschützt im Cart ist die Hitze besser auszuhalten. Für alle Senioren, die das 70. Lebensjahr erreicht haben, gibt es jetzt einen Sondertarif: Zehnerkarte Cart für nur 200.- Euro. Jetzt zugreifen und im Sekretariat abholen!  

JOKA Matchplay Serie - 2. Match

Die Spielteams der JOKA Matchplay Serie gehen in die nächste Runde. Die jeweiligen Runden müssen bis zu folgenden Terminen gespielt werden:
2. Runde: 28. Juli
Halbfinale: 25. August
Finale: 22. September
Hier geht es zur Übersicht  

Gruppentraining bei Thilo Greiner

Termine für Gruppentraining bei Pro Thilo, jeweils von 18:30 - 20:00 Uhr.
Pitch
und Bunker
Mittwoch, 21.08.
rund ums Grün
Mittwoch, 28.08.
Die Trainingseinheiten können am Schwarzen Brett im Clubhaus oder direkt per Mail unter thilo.greiner@gmx.de gebucht werden: Preis pro Person: 25.-€ Teilnehmerzahl: 4-10 Personen.   

Mercedes lädt ein zur AMG-Tour über die Schwäbisch Alb

Wer möchte nicht mal mit einem Mercedes AMG über die Schwäbische Alb fahren? Beispielsweise mit einem C 63 S Coupé, einem GLC 63 S Coupé, einem GT C Roadster oder einer S 63 Limousine. Wunsch wird Wirklichkeit und zwar für 14 Golferinnen und Golfer des GC Reutlingen-Sonnenbühl am Donnerstag, 19. September. Los geht es um 11.30 Uhr im AMG Performance-Center, Reutlingen/Tübingen, in der Daimlerstraße 10 in Pfullingen. Danach fährt ein Shuttle die Teilnehmer zu unserem Club, wo ein Mittagessen serviert wird. Nach einem Safety-Briefing geht es um 13.30 Uhr gemeinsam auf die Strecke. Um 16.30 Uhr ist man zurück in der Niederlassung. Die schriftliche Anmeldung bitte über das Sekretariat unter info (at) albgolf.de. Berücksichtigt werden die Teilnehmer nach dem Maileingang. Mehr darüber finden sie unter diesem Link.  

ACHTUNG Greenfeespieler! Aktionsangebote Sommer 2019

An heißen Sommertagen die kühle Albluft genießen und eine Runde Golf spielen! 4 für 3: Der Viererflight bezahlt nur 3 Greenfees (gilt nicht an Sonntagen und nicht für Proberunden der Ligaspieler). Samstag Spezial: ab 14 Uhr für 50 Euro Greenfee/pro Person spielen. Sonntag: All you can play: für 25.- Euro ab 17 Uhr.   

Sonderplatzregel: Schadstellen durch Trockenheit auf Fairways

Durch Trockenheit verursachte Schadstellen auf allen kurz gemähten Flächen (Fairway, Vorgrün) sind Boden in Ausbesserung, von denen ein Spieler straflos Erleichterung gemäß Regel 16 erhält, wenn der Ball die Stelle berührt oder auf einer solchen Stelle liegt. Der Spieler darf den ursprünglichen oder einen anderen Ball droppen und ihn aus folgendem Erleichterungsbereich spielen: Bezugspunkt ist der nächstgelegene Punkt vollständiger Erleichterung auf derselben kurz gemähten Fläche (Fairway, Vorgrün), auf der ein Ball liegt. Die Größe des Erleichterungsbereichs beträgt eine Schlägerlänge gemessen vom Bezugspunkt aus. Der Erleichterungsbereich darf nicht näher zum Loch liegen als der Bezugspunkt. Erleichterung wird nicht gewährt, wenn nur der Stand des Spielers betroffen ist. Rollt der Ball nach dem Droppen in eine Trockenstelle innerhalb des Erleichterungsbereichs, ist der Ball zu spielen, wie er liegt. Es gibt keine zweite Erleichterung. Strafe für Verstoß gegen Platzregel: Grundstrafe (2 Schläge im Zählspiel) Hinweis: Kurz gemähte Fläche = Jede Fläche, die auf Fairway-Höhe oder kürzer geschnitten ist!
(gültig bis 31.10.2019)