Starkes Saisonfinale in Bad Waldsee

Teamcaptain Wilhelm Rudorf (links) kann stolz auf seine Mannschaft sein, die beim letzten Spieltag in Bad Waldsee nochmals eine starke Leistung zeigte: Dirk Herrmann, Michael Maier, Oliver Digel, Markus Maier, Sebastian Keller und Wilhelm Rudorf (von rechts). Es fehlt Kristian Kemmler.

Golf-Herren AK 30 souverän die Klasse gehalten 

Ohne ihren Captain, Wilhelm Rudorf, reisten die AK 30 Herren am 8. September 2018 nach Bad Waldsee zum Fürstlichen GC Oberschwaben. Dort wartete der sogenannte Old Course auf die Golfer des GC Reutlingen-Sonnenbühl e.V. Die weiteren Teams kamen aus Kirchheim-Wendlingen, Ulm und vom GC Hohenstaufen.

Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite. Schadstellen auf Grund der anhaltenden Trockenheit waren nicht zu übersehen. Doch alle hatten die gleichen Spielbedingungen. Der 18-Loch-Platz ist zuweilen tückisch. Es gibt Bahnen, an denen es zum Teil steil bergauf geht. Diese wechseln sich ab mit solchen, bei denen von oben herunter gespielt wird. Links und rechts davon gibt es Wald, der das Spiel und die Sichtverhältnisse einengt.

Die Ausgangslage für die Herren AK 30 war klar. Mit dem Abstieg hatte das Team nichts mehr zu tun. Zu groß war der Vorsprung auf das Schlusslicht, den Ulmer Golfclub. So wollten die Reutlinger Herren mit einem guten Ergebnis die Saison abschließen und vielleicht den GC Hohenstaufen von Rang 3 vertreiben. Beinahe wäre dies auch gelungen – vier Schläge weniger hätten gereicht – wenn nicht Reutlingens Bester, Clubmeister Kristian Kemmler, einen schwarzen Tag erwischt hätte. Der Golfer mit Handicap 0,2 spielte zehn Schläge über Par und belegte damit innerhalb des Teams nur den 2. Rang. Das beste Ergebnis brachte Markus Maier ins Clubhaus, der mit einer 77er-Runde sein Handicap bestätigte. Dirk Herrmann, Michael Maier und Christoph Baldermann spielten 80er-Runden, so dass am Ende Platz 2 in der Mannschaftswertung mit 57,5 über Par heraussprang.

Den Tagessieg holte sich die Heimmannschaft vom Fürstlichen Golfclub Oberschwaben, die insgesamt nur zwei Schläge besser war. Platz 3 belegte der Tabellenführer aus Kirchheim – in dieser Saison das Maß aller Dinge. Mit 70 Schlägen Vorsprung auf Oberschwaben, 89 auf Hohenstaufen und 92 Schlägen auf Reutlingen wurden die Kirchheim-Wendlinger verdiente Sieger in der 2. Liga. Damit sind sie für die Aufstiegsrunde qualifiziert.

Die Reutlinger blicken nach vorne. Bereits jetzt beginnen die Planungen, auch für 2019 eine schlagkräftige Truppe zusammenzubringen, die in der 2. Liga mitspielen kann.

Die Einzelergebnisse:

  • Markus Maier 77 Schläge über Par
  • Kristian Kemmler 82 Schläge über Par
  • Dirk Herrmann 84 Schläge über Par
  • Michael Maier 86 Schläge über Par
  • Christoph Baldermann 88 Schläge über Par
  • Oliver Digel 89 Schläge über Par (nicht gewertet)

Die Tabelle nach Spieltag 5 BWG AK 30 2. Liga, Gruppe B:

1. GC Kirchheim-Wendlingen 208 über CR
2. Fürstlicher GC Oberschwaben 279 über CR
3. GC Hohenstaufen 297 über CR
4. GC Reutlingen-Sonnenbühl 300 über CR
5. Ulmer GC 439 über CR

AWGC Turnierstart um 15:00 Uhr

Am kommenden Freitag, den 14. Juni starten wir aufgrund der hohen Anmeldezahl bereits um 15:00 Uhr mit dem Mercedes-Benz 9-Loch After Work Golf Cup. Wir bitten um Beachtung!  

Bitte beachten: Neue Platzregeln gültig ab 1. Juni 2019

Mit Wirkung vom 1. Juni 2019 gelten die neuen Platzregeln. Bitte besonders die geänderte Regelung bezüglich Wildschweinzaun und Spielverbotszonen (Bahn 15/16) und Teich Bahn 18 beachten. Neu sind auch die rot ausgepflockten Penalty-Areas an den Bahnen 5 (rechts vom Teich), Bahn 6 (links), Busch an Bahn 8/13 sowie das Areal zwischen den Bahnen 8/9/10.  

"Bahn frei" am 17. Juni

Für alle Neueinsteiger, die ihre Platzreife erworben haben oder für die, die sich noch ein wenig unsicher fühlen auf dem Platz, ist am Montag, 17. Juni, ab 17 Uhr, unsere Aktion "Bahn frei". Bis 20 Uhr sind die Bahnen 1-5 für die Neu-Golfer reserviert. Begleitet werden Sie von einem erfahrenen Golfer, der wichtige Tipps für das Verhalten auf dem Platz gibt. Wer also am 17. Juni mitspielen will, bitte im Sekretariat bis 12 Uhr anmelden. Mitglieder werden gebeten, in dieser Zeit an der Bahn 6 einzusteigen!  

JOKA Matchplay Serie - Auslosung ist erfolgt

Die Spielpaarungen der JOKA Matchplay Serie wurden von Glücksfee Anja Fetzer ausgelost. Zu finden ist die Auslosung am Schwarzen Brett im Golfclub oder auf unserer Homepage unter Turniere / Turnierkalender / Joka Matchplay 2019 / Auslosung  

Matchplay: 1. Runde beendet

Die erste Runde bei der diesjährigen Matchplay-Serie ist gespielt. Die zweite Runde der Besten 16 muss bis zum 20. Juni gespielt sein: Hier gehts zum Tableau.  

Gruppentraining bei Thilo Greiner

Termine für Gruppentraining bei Pro Thilo, jeweils von 18:30 - 20:00 Uhr.
Pitch, Chip, Putt:
Mittwoch, 19.Juni
Eisen und Hölzer
Mittwoch, 26.Juni
Die Trainingseinheiten können am Schwarzen Brett im Clubhaus oder direkt per Mail unter thilo.greiner@gmx.de gebucht werden: Preis pro Person: 25.-€ Teilnehmerzahl: 4-10 Personen.   

Sonderplatzregel: Schadstellen durch Trockenheit auf Fairways

Durch Trockenheit verursachte Schadstellen auf allen kurz gemähten Flächen (Fairway, Vorgrün) sind Boden in Ausbesserung, von denen ein Spieler straflos Erleichterung gemäß Regel 16 erhält, wenn der Ball die Stelle berührt oder auf einer solchen Stelle liegt. Der Spieler darf den ursprünglichen oder einen anderen Ball droppen und ihn aus folgendem Erleichterungsbereich spielen: Bezugspunkt ist der nächstgelegene Punkt vollständiger Erleichterung auf derselben kurz gemähten Fläche (Fairway, Vorgrün), auf der ein Ball liegt. Die Größe des Erleichterungsbereichs beträgt eine Schlägerlänge gemessen vom Bezugspunkt aus. Der Erleichterungsbereich darf nicht näher zum Loch liegen als der Bezugspunkt. Erleichterung wird nicht gewährt, wenn nur der Stand des Spielers betroffen ist. Rollt der Ball nach dem Droppen in eine Trockenstelle innerhalb des Erleichterungsbereichs, ist der Ball zu spielen, wie er liegt. Es gibt keine zweite Erleichterung. Strafe für Verstoß gegen Platzregel: Grundstrafe (2 Schläge im Zählspiel) Hinweis: Kurz gemähte Fläche = Jede Fläche, die auf Fairway-Höhe oder kürzer geschnitten ist!
(gültig bis 30.06.2019)