Trauer um einen treuen Freund und Förderer des Golfclubs

Vergangenen Mittwoch ist Walter Möck überraschend verstorben.

Walter Möck überraschend verstorben – Beerdigung am Mittwoch, 5. Juni, in Willmandingen
Ganz Sonnenbühl trauert um einen Mann, der als Unternehmer Außerordentliches geleistet, aber vor allem um einen Menschen, der sich eingebracht hat, dem das Wort Gemeinwesen und Gemeinschaft etwas bedeutet hat. Walter Möck starb – für alle die ihn kannten unfassbar, am Mittwoch völlig überraschend im Alter von nur 74 Jahren.
„Geht nicht, gibt’s nicht“ war für ihn das Lebensmotto. 1970 hat er sich als Ein-Mann-Unternehmen in Willmandingen selbstständig gemacht. Daraus ist ein weltweites tätiges Maschinenbauunternehmen geworden, das 90 Mitarbeiter in Lohn und Brot hält. Für sein Engagement wurde ihm 2010 die Wirtschaftsmedaille des Landes verliehen. Im Gemeinde- und Kreisrat wurde sein Wort gehört. „Walter Möck war eine bedeutende Persönlichkeit“, betont Sonnenbühls Bürgermeister Uwe Morgenstern.
Immer angetan hat es ihm der Sport. Ob als Stürmer in der Jugend für den SSV Willmandingen, ob als Tennisspieler in der von ihm 1978 mitbegründeten Tennisabteilung im SSV. Stets war er aktiv und stets war er präsent.
Und so hat er sich auch im Golfclub eingebracht. Er war seit über 18 Jahren Mitglied, hat nie ein Vorstandsamt innegehabt, aber seine Meinung war gefragt. Alle, die über die Jahre die Geschicke des Clubs leiteten, haben den Ur-Schwaben der auf der Alb groß geworden ist, um Rat gefragt, wenn es darum ging, neue Projekte zu initiieren. Unter Udo Rogotzkis Präsidentschaft gehörte er dem wichtigen Beirat an und auch unter dem frisch gewählten Präsidenten Matthias Eschle sollte er in dieser Funktion weiter den Club unterstützen.
Alles was er getan hat, hat er mit Leidenschaft getan, halbe Sachen gab es bei ihm nicht. Walter Möck war kein Sprinter, Ausdauer zeichnete ihn aus, von Rückschlägen ließ er sich nicht entmutigen. Er gab erst Ruhe, wenn das Ziel erreicht war. Ein besonderes Anliegen war ihm, die Verbindung zwischen Alt und Jung herzustellen. Und so hat er zusammen mit Rolf Wörner die Turnierserie Silver Cup zu einer Marke gemacht. Innerhalb weniger Jahre wurde die Veranstaltung zu einem Highlight im Club. Und das Besondere war: Hier spielten die „Weißhaarigen mit den Jungspunden“ maßen sich im golferischen Wettbewerb. Für den Bau der geplanten neuen Scope-Hütte – ein Meilenstein in Sachen Training und Mannschaftsförderung – stand er als Berater zur Verfügung, steuerte Ideen bei, so dass in wenigen Monaten ein umsetzungsfähiges Projekt entstand.
Auch sein persönlicher sportlicher Ehrgeiz war ungebrochen, er fungierte als große Stütze der AK 65-Seniorenmannschaft. Bei den Clubmeisterschaften konnte er es seiner Altersklasse noch mit Spielern aufnehmen, die fast zehn Jahre jünger waren als er, spielte sogar um den Titel mit.
„Mit Walter Möck verlieren wir nicht nur einen starken Förderer, dem das Wohl des Clubs stets am Herzen lag. Vor allem aber verlieren wir einen großartigen Menschen, einen Freund und Weggefährten. Sein Rat wird uns fehlen“, so Präsident Matthias Eschle. Die Beerdigung ist am Mittwoch, 5. Juni, 13 Uhr, auf dem Friedhof in Willmandingen.

AWGC Turnierstart um 15:00 Uhr

Am kommenden Freitag, den 14. Juni starten wir aufgrund der hohen Anmeldezahl bereits um 15:00 Uhr mit dem Mercedes-Benz 9-Loch After Work Golf Cup. Wir bitten um Beachtung!  

Bitte beachten: Neue Platzregeln gültig ab 1. Juni 2019

Mit Wirkung vom 1. Juni 2019 gelten die neuen Platzregeln. Bitte besonders die geänderte Regelung bezüglich Wildschweinzaun und Spielverbotszonen (Bahn 15/16) und Teich Bahn 18 beachten. Neu sind auch die rot ausgepflockten Penalty-Areas an den Bahnen 5 (rechts vom Teich), Bahn 6 (links), Busch an Bahn 8/13 sowie das Areal zwischen den Bahnen 8/9/10.  

"Bahn frei" am 17. Juni

Für alle Neueinsteiger, die ihre Platzreife erworben haben oder für die, die sich noch ein wenig unsicher fühlen auf dem Platz, ist am Montag, 17. Juni, ab 17 Uhr, unsere Aktion "Bahn frei". Bis 20 Uhr sind die Bahnen 1-5 für die Neu-Golfer reserviert. Begleitet werden Sie von einem erfahrenen Golfer, der wichtige Tipps für das Verhalten auf dem Platz gibt. Wer also am 17. Juni mitspielen will, bitte im Sekretariat bis 12 Uhr anmelden. Mitglieder werden gebeten, in dieser Zeit an der Bahn 6 einzusteigen!  

JOKA Matchplay Serie - Auslosung ist erfolgt

Die Spielpaarungen der JOKA Matchplay Serie wurden von Glücksfee Anja Fetzer ausgelost. Zu finden ist die Auslosung am Schwarzen Brett im Golfclub oder auf unserer Homepage unter Turniere / Turnierkalender / Joka Matchplay 2019 / Auslosung  

Matchplay: 1. Runde beendet

Die erste Runde bei der diesjährigen Matchplay-Serie ist gespielt. Die zweite Runde der Besten 16 muss bis zum 20. Juni gespielt sein: Hier gehts zum Tableau.  

Gruppentraining bei Thilo Greiner

Termine für Gruppentraining bei Pro Thilo, jeweils von 18:30 - 20:00 Uhr.
Pitch, Chip, Putt:
Mittwoch, 19.Juni
Eisen und Hölzer
Mittwoch, 26.Juni
Die Trainingseinheiten können am Schwarzen Brett im Clubhaus oder direkt per Mail unter thilo.greiner@gmx.de gebucht werden: Preis pro Person: 25.-€ Teilnehmerzahl: 4-10 Personen.   

Sonderplatzregel: Schadstellen durch Trockenheit auf Fairways

Durch Trockenheit verursachte Schadstellen auf allen kurz gemähten Flächen (Fairway, Vorgrün) sind Boden in Ausbesserung, von denen ein Spieler straflos Erleichterung gemäß Regel 16 erhält, wenn der Ball die Stelle berührt oder auf einer solchen Stelle liegt. Der Spieler darf den ursprünglichen oder einen anderen Ball droppen und ihn aus folgendem Erleichterungsbereich spielen: Bezugspunkt ist der nächstgelegene Punkt vollständiger Erleichterung auf derselben kurz gemähten Fläche (Fairway, Vorgrün), auf der ein Ball liegt. Die Größe des Erleichterungsbereichs beträgt eine Schlägerlänge gemessen vom Bezugspunkt aus. Der Erleichterungsbereich darf nicht näher zum Loch liegen als der Bezugspunkt. Erleichterung wird nicht gewährt, wenn nur der Stand des Spielers betroffen ist. Rollt der Ball nach dem Droppen in eine Trockenstelle innerhalb des Erleichterungsbereichs, ist der Ball zu spielen, wie er liegt. Es gibt keine zweite Erleichterung. Strafe für Verstoß gegen Platzregel: Grundstrafe (2 Schläge im Zählspiel) Hinweis: Kurz gemähte Fläche = Jede Fläche, die auf Fairway-Höhe oder kürzer geschnitten ist!
(gültig bis 30.06.2019)