Sonnenbühler Damen räumen bei Peter Hahn ab

Einen Diamantring im Wert von 2300 Euro gewann Monika Pietschmann-Eschle bei der Peter Hahn-Turnierserie. Foto: Golfclub Reutlingen-Sonnenbühl e.V.

Zuschlag für die lukrative und spannende Peter Hahn-Turnierserie

Zum ersten Mal bekam in diesem Jahr Sonnenbühl den Zuschlag für die lukrative und spannende Peter Hahn-Turnierserie. Rund 30 Damen trugen sich in die Teilnehmerliste ein. Dafür wurden sie mit einem schönen Polo ausgestattet und heimsten tolle Preise ein. Drei Turniere standen im Kalender. Den Auftakt machte ein Zweier-Scramble, Turnier 2 und 3 wurden als Stableford gewertet. Zum Ende der Saison kann schon jetzt ein mehr als positives Fazit gezogen werden: Nicht nur, dass alle Reutlinger Damen eine Menge Spaß hatten – sie räumten auch reihenweise die Preise ab.

So schafften es Anke Thiedemann und Sabine Bardewyk im Zweier-Scramble einen der begehrten Finalplätze zu erspielen. Und der Preis ist heiß: Die Abschlussveranstaltung der Peter Hahn Ladies Golf Tour 2019 findet nächste Woche vom 7. bis 11. Oktober im österreichischen Zell am See statt. Das Grand Hotel wartet dort auf die 36 „Best oft he Best-Spielerinnen und natürlich auch auf die beiden Damen vom GC Reutlingen-Sonnenbühl.

Die Bergstadt Zell am See-Kaprun ist ein Urlaubsparadies. Es steht fürexklusive Naturschönheit, exzellente Greens, Berge, Gipfel und das ewige Eis. Also allemal eine Reise wert. Wir wünschen unseren beiden Vertreterinnen viel Erfolg.

Doch Fortunas Füllhorn war damit noch nicht leer. Verlost wurde unter allen Teilnehmerinnen ein Diamantring im Wert von 2.300 Euro. Die Diamantmanufaktur Schaffrath hat aus ihrer erfolgreichen Calla Kollektion einen 18 karätigen Goldring mit zirka 0,20ct. Diamant in feinem weiß hergestellt. Gewonnen hat die Inhaberin der Tour-Card mit der Nummer 2922. Ihr Glück kaum glauben mochte Monika Pietschmann-Eschle, frühere Vize-Präsidentin des GC Reutlingen-Sonnenbühl.

Und Ladies Captain Brigitte von Wittich wartet mit einer weiteren guten Nachricht auf. „Noch ist es zwar nicht zu hundert Prozent offiziell, aber wie mir die Organisatorin Nanett Ewald versichert hat, werden wir auch in 2020 zu den glücklichen Clubs gehören, die an dieser großartigen Turnierserie teilnehmen dürfen.“

Alle Sonnenbühler Damen können sich also schon jetzt auf die nächste Saison freuen - mit schönen Golfrunden und bestimmt wieder tollen Preisen.

Gruppentraining bei Thilo Greiner

Termine für Gruppentraining bei Pro Thilo, jeweils von 18:00 - 19:30 Uhr.
Pitch und Bunker
Mittwoch, 23.10.
langes Spiel
Mittwoch, 30.10. (Beginn 17:30 !!)

Die Trainingseinheiten können am Schwarzen Brett im Clubhaus oder direkt per Mail unter thilo.greiner@gmx.de gebucht werden: Preis pro Person: 25.-€ Teilnehmerzahl: 4-10 Personen.   

"Bahn frei" am 21. Oktober

Für alle Neueinsteiger, die ihre Platzreife erworben haben oder für die, die sich noch ein wenig unsicher fühlen auf dem Platz, ist am Montag,21. Oktober, ab 16 Uhr, unsere Aktion "Bahn frei". Bis 20 Uhr sind die Bahnen 1-5 für die Neu-Golfer reserviert. Begleitet werden Sie von einem erfahrenen Golfer, der wichtige Tipps für das Verhalten auf dem Platz gibt. Wer also mitspielen will, bitte im Sekretariat bis 12 Uhr anmelden. Mitglieder werden gebeten, in dieser Zeit an der Bahn 6 einzusteigen!  

Bitte beachten: Neue Platzregeln gültig ab 1. Juni 2019

Mit Wirkung vom 1. Juni 2019 gelten die neuen Platzregeln. Bitte besonders die geänderte Regelung bezüglich Wildschweinzaun und Spielverbotszonen (Bahn 15/16) und Teich Bahn 18 beachten. Neu sind auch die rot ausgepflockten Penalty-Areas an den Bahnen 5 (rechts vom Teich), Bahn 6 (links), Busch an Bahn 8/13 sowie das Areal zwischen den Bahnen 8/9/10.  

Einweihung Scope-Hütte mit Weißwurst und Weißbier

Am Sonntag, 27. Oktober, 10 Uhr, weiht Präsident Matthias Eschle offiziell die neue Scope-Hütte auf der Driving Range ein. Danach kann jeder bei Florian Bitzer, Barry Higgins oder Thilo Greiner die neue Anlage kostenlos testen. Außerdem demonstrieren die Spieler der 1. Herrenmannschaft wie ein optimaler Golfschwung aussieht. Damit die Eröffnung nicht zu "trocken" ausfällt, serviert Bruno der Butler Weißbier, Wasser und Weißwürste. Der Golfclub freut sich auf möglichst viele Teilnehmer. Das große Opening ist um 16 Uhr beendet.  

Sommer-, Sonne-, Senioren-Carts-Tarif: 200 Euro für Zehnerkarte

Die heißen Tage des Sommers haben begonnen. Kein Grund nicht zu golfen, sonnengeschützt im Cart ist die Hitze besser auszuhalten. Für alle Senioren, die das 70. Lebensjahr erreicht haben, gibt es jetzt einen Sondertarif: Zehnerkarte Cart für nur 200.- Euro. Jetzt zugreifen und im Sekretariat abholen!  

ACHTUNG Greenfeespieler! Aktionsangebote Sommer 2019

An heißen Sommertagen die kühle Albluft genießen und eine Runde Golf spielen! 4 für 3: Der Viererflight bezahlt nur 3 Greenfees (gilt nicht an Sonntagen und nicht für Proberunden der Ligaspieler). Samstag Spezial: ab 14 Uhr für 50 Euro Greenfee/pro Person spielen. Sonntag: All you can play: für 25.- Euro ab 17 Uhr.   

Gratulation! Herren AK 50 I schafft Aufstieg in 2. Liga

Die 1. Mannschaft der Herren AK 50 hat es geschafft! Beim Aufstiegsspiel am Samstag, 5. Oktober, im GC Neckartal belegten die Jungs bei schwierigen Platzverhältnissen und Regen unter den acht teilnehmenden Mannschaften Platz 2 und sind somit in die 2. BWGV-Liga aufgestiegen. Wir gratulieren dem Team ganz herzlich. Hier gehts zum Teamergebnis.  

Sonderplatzregel: Schadstellen durch Trockenheit auf Fairways

Durch Trockenheit verursachte Schadstellen auf allen kurz gemähten Flächen (Fairway, Vorgrün) sind Boden in Ausbesserung, von denen ein Spieler straflos Erleichterung gemäß Regel 16 erhält, wenn der Ball die Stelle berührt oder auf einer solchen Stelle liegt. Der Spieler darf den ursprünglichen oder einen anderen Ball droppen und ihn aus folgendem Erleichterungsbereich spielen: Bezugspunkt ist der nächstgelegene Punkt vollständiger Erleichterung auf derselben kurz gemähten Fläche (Fairway, Vorgrün), auf der ein Ball liegt. Die Größe des Erleichterungsbereichs beträgt eine Schlägerlänge gemessen vom Bezugspunkt aus. Der Erleichterungsbereich darf nicht näher zum Loch liegen als der Bezugspunkt. Erleichterung wird nicht gewährt, wenn nur der Stand des Spielers betroffen ist. Rollt der Ball nach dem Droppen in eine Trockenstelle innerhalb des Erleichterungsbereichs, ist der Ball zu spielen, wie er liegt. Es gibt keine zweite Erleichterung. Strafe für Verstoß gegen Platzregel: Grundstrafe (2 Schläge im Zählspiel) Hinweis: Kurz gemähte Fläche = Jede Fläche, die auf Fairway-Höhe oder kürzer geschnitten ist!
(gültig bis 31.10.2019)